Ihr Suchbegriff

ergab 1547 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Kapitalverluste? Bis 13.12. handeln!

    - Möchten Sie Verluste aus Aktienverkäufen mit Gewinnen, die bei einer anderen Depotbank angefallen sind, verrechnen, brauchen Sie eine Verlustbescheinigung der Bank.Möchten Sie negative Kapitaleinkünfte mit positiven Kapitaleinkünften verrechnen, die bei einem anderen Geldinstitut angefallen sind, geht das nur über die Einkommensteuererklärung. Dafür brauchen Sie eine sogenannte Verlustbescheinigung Ihrer Bank, die Sie bis spätestens 15. Dezember des Jahres bei der Bank beantragen müssen.Dieses J…

  • News

    Soli-Abschaffung für (fast) alle: Wo kommt er her, wo geht er hin?

    - Der Bundestag hat am 14.11.2019 den Abbau des Solidaritätszuschlags beschlossen: Ab 2021 wird der Soli für rund 90% der heutigen Zahler vollständig wegfallen. Wer muss ihn künftig noch bezahlen? Warum gibt es ihn überhaupt? Und zahlen wir damit wirklich für den Aufbau Ost?Soli: Wer zahlt wie viel?Zum 1.7.1991 wurde der Solidaritätszuschlag eingeführt und betrug damals bis 30.6.1992 7,5%. Begründet wurde seine Einführung nicht nur mit dem Aufbau Ost, sondern so: Vor dem Hintergrund der jüngsten V…

  • News

    Mietverträge mit Angehörigen: Miethöhe bis Jahresende überprüfen

    - Wenn ein Immobilienbesitzer das Finanzamt an den Baukosten oder Erwerbskosten, Erhaltungsmaßnahmen sowie den laufenden Aufwendungen und Kreditzinsen eines Hauses beteiligen will, lässt sich dies über ein lukratives familieninternes Sparmodell umsetzen. Hierbei wird eine Wohnung deutlich unter Marktniveau an Verwandte vermietet, was zu geringen steuerpflichtigen Einnahmen, aber vollem Werbungskostenabzug führt. Klassisches Beispiel ist das Zweifamilienhaus, in dem neben den Eltern auch ein Kind m…

  • News

    Kostenlose Software: Jetzt Lohnsteuerfreibeträge für 2020 beantragen!

    - Wer Kinderbetreuungs- oder Unterhaltskosten hat, regelmäßig spendet oder weit zur Arbeit fahren muss, bezahlt jeden Monat zu viel Lohnsteuer! Mit einem Antrag auf Lohnsteuerermäßigung können Sie sich vom Finanzamt für diese Kosten einen Lohnsteuerfreibetrag eintragen lassen.Bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung kürzt der Arbeitgeber dann den Bruttoarbeitslohn entsprechend und berechnet die Lohnsteuer nur auf der Grundlage des gekürzten Bruttoarbeitslohns. Die erfreuliche Folge: Sie zahlen während …

  • News

    Selbstständige: Steuertipps zum Jahreswechsel

    - Stellen Sie jetzt schon die Weichen, um Steuern zu sparen – entweder noch 2019 oder für 2020! Bei diesen Tipps zum Steuern sparen ist bestimmt auch für Sie etwas dabei.Zahlung mit ec-Karte oder Kreditkarte Wenn Sie den Abrechnungsbeleg für betriebliche Einkäufe noch im Dezember 2019 unterschrieben haben, können Sie den Betrag auch noch für 2019 als Betriebsausgabe erfassen – selbst dann, wenn das Geld erst im Januar 2020 von Ihrem Konto abgebucht wird. Denn es kommt nicht auf die Abbuchung, sond…

  • News

    Grundrente bei Einkommen unter 1.250 Euro

    - Für die am 10.11.2019 verabschiedete Grundrente müssen Daten zwischen den Finanzämtern und der Deutschen Rentenversicherung ausgetauscht werden. Die neue Grundrente hilft Menschen, die 35 Jahre rentenversicherungspflichtig gearbeitet, Kinder erzogen und Angehörige gepflegt haben und dennoch weniger als 1.250 Euro Alterseinkommen erzielen.Rentnerinnen und Rentner, die weniger als 1.250 Euro zu versteuern haben, können sich ab 2021 über eine Aufstockung ihrer Altersbezüge freuen. Voraussetzung: Si…

  • News

    Grundsteuerreform verabschiedet

    - Der Bundesrat hat die Grundsteuerreform verabschiedet. Damit wurde die Reform tatsächlich noch vor Jahresende unter Dach und Fach gebracht.2018 hatte das Bundesverfassungsgericht die die bislang geltende Einheitsbewertung für verfassungswidrig erklärt und dem Gesetzgeber aufgegeben, bis Ende 2019 für eine Neuregelung zu sorgen.Diese Neuregelung wurde jetzt am 8.11.2019 verabschiedet. Die grundsätzliche Struktur der Grundsteuer bleibt dabei erhalten, sie wird also weiter in einem dreistufigen Ver…

  • News

    BSG: Arzneimittel zur Raucherentwöhnung selbst zahlen

    - Arzneimittel wie Nicotinell gehören nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung. Daher dürfen sie von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden. Das hat das Bundessozialgericht (BSG) am 28.5.2019 entschieden (Az. B 1 KR 25/18 R).Oft hilft es, statt des krebserregenden Zigarettenrauchs ein Stück Zartbitterschokolade genüsslich im Mund zergehen zu lassen. Foto: AdobeStockVerhandelt wurde in Kassel über die Klage einer Raucherin, die an einer obstruktiven Lungenwegs…

  • News

    Pflege: Neue Datenbank weist Weg durch unübersichtliche Beratungsszene

    - Wie beantrage ich einen Pflegegrad? Wie helfe ich Menschen mit Demenz? Und wer löst mich ab, wenn alles zu viel wird? Rund um die Pflege von Angehörigen gibt es viele Fragen – und fast ebenso viele Hilfsangebote, die Antworten geben. Diese Seniorin hat dem chronischen Personalmangel in der Pflege ein Schnippchen geschlagen und dank der neuen Datenbank einen Platz im Heim gefunden. Foto: Adobe StockWegweiser durch diesen Dschungel der Beratungsstellen soll eine neue Suchmaschine des "Zentrum…

  • News

    Klimapaket: So soll das mit der geänderten Entfernungspauschale funktionieren

    - Von 2021 bis Ende 2026 soll es eine höhere Entfernungspauschale geben – allerdings erst ab dem 21. Kilometer. Wie soll das genau funktionieren, wie viele Steuerzahler betrifft das und wer profitiert? Wir haben nachgerechnet.35 Cent ab dem 21. KilometerZurzeit gilt: pro Entfernungskilometer dürfen bei den Werbungskosten (bzw. bei Selbstständigen bei den Betriebsausgaben) 30 Cent angegeben werden. Ab 2021 soll diese Pendlerpauschale angehoben werden, ab dem 21sten Kilometer gäbe es dann 35 Cent st…