Ihr Suchbegriff

ergab 3564 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Haben Sie 2016 geheiratet?

    - Dann machen Sie 2017 Ihre erste gemeinsame Steuererklärung. Was Sie dazu wissen müssen, erklären wir Ihnen hier. Als Ehepaar oder eingetragene Lebenspartner haben Sie für jedes Kalenderjahr die Wahl: Sie können sich zusammen veranlagen lassen oder einzeln. Auf der Seite 1 des Mantelbogens geben Sie an, welche Veranlagung Sie wünschen. Durch die Wahl der Veranlagungsart können Sie viel Geld sparen. Es ist also wichtig zu wissen, wann sich die getrennte Veranlagung bzw. Einzelveranlagung lohnen un…

  • News

    Steuererklärung: Die 10 wichtigsten Gründe für eine Steuererstattung

    - Gründe für eine Steuererstattung gibt es viele. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick, ob Sie mit einer Erstattung rechnen können oder nicht. Die zehn wichtigsten Erstattungsgründe sind: Ihre Werbungskosten liegen über dem Arbeitnehmer-Pauschbetrag: Beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt Ihr Arbeitgeber automatisch nur Werbungskosten in Höhe des Arbeitnehmer-Pauschbetrags. Ihr Gehalt schwankt: Das Lohnsteuer-Berechnungsprogramm Ihres Arbeitgebers unterstellt beim monatlichen Steuerabzug zwölf g…

  • News

    Steuererklärung: Hier schaut das Finanzamt genau hin

    - Gerade wenn es den Staat etwas kosten könnte, wird das Finanzamt hellhörig. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wo die Tücken liegen und wo sich Ihr Sachbearbeiter besonders viel Mühe bei der Prüfung geben wird. Arbeitszimmer Arbeiten Sie manchmal von zuhause aus und haben für diesen Zweck ein häusliches Arbeitszimmer ? Die Kosten hierfür können Sie als Werbungskosten geltend machen. Das geht aber nur, wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten beruflichen Tätigkeit bildet (voller Werbung…

  • News

    Positives BFH-Urteil: Stufenweise Ermittlung der zumutbaren Belastung

    - Steuerpflichtige können außergewöhnliche Belastungen nach einem neuen BFH-Urteil jetzt weitergehend als bisher steuerlich geltend machen. Das betrifft z.B. Krankheitskosten, Pflegekosten und Unterhaltszahlungen an bedürftige Personen. Grundsätzlich gilt: Außergewöhnlicher Belastungen dürfen Sie in der Steuererklärung nur dann geltend machen, wenn Sie mit überdurchschnittlich hohen Aufwendungen belastet sind. Mit anderen Worten: Bis zu einer bestimmten Zumutbarkeitsgrenze (das Finanzamt spricht v…

  • News

    Steuererklärung: Wo das Finanzamt nicht so genau hinschaut

    - Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit wenig Aufwand Ihre Werbungskosten optimieren und lästige Rückfragen vermeiden – legal und ohne Nachweise. Die Finanzämter sind bundesweit überlastet und können längst nicht mehr jede Steuererklärung bis ins kleinste Detail prüfen. Um den Arbeitsaufwand für alle Beteiligten (also auch für Sie!) so gering wie möglich zu halten, gibt es gewisse Pauschalbeträge, die Sie ganz legal und ohne weitere Nachweise in Ihrer Steuererklärung geltend machen können. Wichtig: Die au…

  • News

    Steuererklärung: So geht der elektronische Versand mit Elster

    - Wenn Sie Ihre Steuererklärung mit einer Software erstellen, können Sie sie direkt aus der Software elektronisch via Internet ans Finanzamt senden. Dieses Verfahren heißt ELSTER, das steht für ELektronische STeuerERklärung. Die elektronische Abgabe hat Vor- und Nachteile: Vorteil: Bevorzugte Bearbeitung. Mittlerweile sind die Finanzämter aller Bundesländer angewiesen, elektronische Steuererklärungen bevorzugt zu bearbeiten. Vorteil: Weniger Belege. Zur ELSTER-Steuererklärung müssen Sie nur gesetz…

  • News

    Rentenerhöhung: Und wieder bekommt der Fiskus neue Steuerpflichtige...

    - Zum 1.7.2017 steigen die Renten – um 1,9 Prozent im Westen um 3,6 Prozent im Osten. Dadurch werden für 2017 wieder mehr Rentner steuerpflichtig und müssen nächstes Jahr eine Steuererklärung abgeben. Aber sind Sie vielleicht schon dieses Jahr betroffen? Hier erfahren Sie es! Maßgebend für die Abgabepflicht ist der Gesamtbetrag der Einkünfte. Abgabepflicht für Rentner ohne Arbeitslohn und Versorgungsbezüge Alleinstehende müssen eine Steuererklärung abgeben für 2016, wenn ihr Gesamtbetrag der Einkü…

  • News

    NRW: Darauf wird Ihr Finanzamt besonders achten!

    - Die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen gibt regelmäßig die Prüfungsschwerpunkte ihrer Finanzämter bekannt. Wenn Sie in Nordrhein-Westfalen Ihre Steuererklärung abgeben müssen, lohnt es sich zu wissen, wo das Finanzamt dieses Mal ganz besonders genau hinschaut. Dass Sie Ihre Steuererklärung ordentlich machen, ist sowieso klar. In bestimmten Bereichen aber lohnt es sich, ganz besonders penibel zu sein – denn zumindest in Nordrhein-Westfalen können Sie schauen, auf welche Bereiche Ihr Finanzam…

  • News

    Kindergeld: Ist Ihr Kind an einem Monatsersten geboren?

    - Für Kinder, die an einem Monatsersten geboren wurden, gibt es im Geburtstagsmonat kein Kindergeld mehr – Schuld ist die Aussage im Gesetz, dass das 21. bzw. 25. Lebensjahr noch nicht überschritten sein darf. Das machte das FG Köln in einem Urteil deutlich, das den Vater eines am 1.11.1988 geborenen Sohnes betraf. Die Kindergeldkasse erklärte, dass das Kind am 31.10.2013 sein 25. Lebensjahr vollendet und damit die gesetzliche Altersgrenze für den Anspruch auf Kindergeld erreicht habe. Der Vater e…

  • News

    Dienstleistungen einer Gesellschaft an ihre Gesellschafter

    - Dienstleistungen, die Personenzusammenschlüsse an ihre Mitglieder zur Ausübung einer nicht steuerbaren oder steuerfreien Tätigkeit erbringen, sind steuerfrei, wenn dies nicht zu Wettbewerbsverzerrungen führt. Zu dieser Regelung gibt es zwei neue Urteile. Fall 1: IT-Dienstleistungen an Krankenkassen Die ehemalige Klägerin, die sich inzwischen im Insolvenzverfahren befindet, ist eine eG, deren Mitglieder Krankenkassen sind. Sie erbrachte gegenüber ihren Mitgliedern Betreuungs- und Beratungsleistun…