Ihr Suchbegriff

ergab 1281 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Kein Steuerabzug bei Online-Werbung auf Google & Co.

    - Das Bundesfinanzministerium hat nach Rücksprache mit der bayerischen Finanzverwaltung die Google-Steuer abgelehnt. Unternehmer, die online Werbung schalten, können daher aufatmen.Im Frühjahr 2019 wollten Betriebsprüfer der bayerischen Finanzverwaltung in Deutschland ansässige Unternehmer, die bei ausländischen Plattformbetreibern und Internetdienstleistern wie Google, Amazon und Facebook Online-Werbung einkauften, dazu verpflichten, von ihren dafür gezahlten Vergütungen eine Quellensteuer von 15…

  • News

    Tod eines Angehörigen: Worauf Sie jetzt achten müssen

    - Wenn ein naher Angehöriger stirbt, haben die Angehörigen sicher anderes im Sinn als Formulare, Dokumente oder gar die Steuererklärung des Verstorbenen. Leider kann das fatale Folgen haben. Verschaffen Sie sich einen ÜberblickNicht immer haben die Hinterbliebenen eine detaillierte Übersicht über alle Verträge, die es nun zu bearbeiten gilt. Neben einer Sichtung aller zur Verfügung stehenden Papiere sollten Sie für wenigstens ein Jahr zurück die Kontenbewegungen genau kontrollieren. So entgeht Ih…

  • News

    Doppelte Haushaltsführung: Neues zur Obergrenze von 1.000 Euro

    - Der BFH hat die Kosten für die notwendige Einrichtung der Zweitwohnung mit Möbeln und Hausrat aus der Obergrenze von 1.000 Euro herausgenommen. Was genau jetzt gilt, lesen Sie hier.Hintergrund: Haben Arbeitnehmer oder Selbstständige am Ort ihrer ersten Tätigkeitsstätte bzw. ersten Betriebsstätte eine Zweitwohnung, von der aus sie täglich zur Arbeit fahren, liegt steuerlich eine doppelte Haushaltsführung vor. Die Kosten für die Nutzung der Zweitunterkunft im Inland sind bis maximal 1.000 Euro pro…

  • News

    7. Sommerinterview bei Steuertipps

    - Seit Anfang August haben wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vorgestellt. Zum Abschluss unserer Reihe lesen Sie heute Interessantes über das Tätigkeitsfeld von Stefan Pfohl, unserem Produkt- & Qualitätsmanager Steuersoftware.Bitte beschreiben Sie kurz, was Ihre Hauptaufgaben als Produkt- & Qualitätsmanager bei AAV sind.Mein erster Chef hat es mal so gesagt: Ein Produktmanager muss sich um seine Software kümmern wie eine Mutter ums Kind. Egal ob das D…

  • News

    Wann haben Selbstständige beim Auftraggeber eine Betriebsstätte?

    - Mit der Reform des Reisekostenrechts im Jahr 2014 wurde für Arbeitnehmer im EStG der Begriff der ersten Tätigkeitsstätte eingeführt. Fahrten dorthin sind nur mit der Entfernungspauschale absetzbar, Fahrten zu weiteren Tätigkeitsstätten dagegen steuerlich günstiger mit der Reisekostenpauschale. Für Selbstständige fehlt es an einer vergleichbaren gesetzlichen Definition der ersten Betriebsstätte.Das Bundesfinanzministerium hat daher in einem Schreiben von Dezember 2014 die Kriterien für eine erste…

  • News

    Home-Office: Mehr Freiheit oder mehr Stress?

    - Kein Stau, kein Bürokrach, und gebügelte Klamotten sind auch nicht nötig: Home-Office ist bequem. Doch das Arbeiten zu Hause birgt auch Risiken wie Selbstausbeutung und Vereinsamung.Aufstehen, Anziehen, Laptop an: Der Weg ins Home-Office ist kurz. Immer mehr Arbeitnehmer machen zumindest tageweise ihre Wohnung zum Büro. Mails, Telefonkonferenzen, ja ganze digitale Team- und Softwareprojekte lassen sich ungestört zu Hause erledigen, wenn die Bandbreite stimmt.Mehr Ruhe, weniger MeetingsDrei Viert…

  • News

    Anzeige wegen sexueller Belästigung: Strafverteidiger bringt keine Werbungskosten

    - Da die vorgeworfenen körperlichen Kontakte nicht zu den beruflichen Pflichten gehören, hängen auch die strafrechtlichen Vorwürfe nur mittelbar mit der Berufstätigkeit zusammen, so die Begründung des FG Münster. Worum ging es genau?Im Zuge der MeToo-Debatte erfolgen auch hierzulande immer mehr Anzeigen wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz. Flattert den Angezeigten dann die Aufforderung der Polizei zur Stellungnahme ins Haus, ist guter Rat teuer. Wer sich gegen die Vorwürfe zur Wehr setzen …

  • News

    Sammelpunkt: Entfernungspauschale nur bei arbeitstäglicher Anfahrt?

    - Zwei angestellte Bauhandwerker haben geklagt, weil sie nicht arbeitstäglich zum heimischen Sammelpunkt fahren konnten: Sie möchten ihre Fahrten zum Sammelpunkt mit der höheren Dienstreisepauschale absetzen, weil sie nicht an jedem Arbeitstag dorthin gefahren sind. Jetzt muss der BFH entscheiden.Hintergrund: Müssen Arbeitnehmer ohne eine erste Tätigkeitsstätte aufgrund der arbeitsrechtlichen Festlegungen typischerweise arbeitstäglich – und das dauerhaft – sich an einem festgelegten Treffpunkt für…

  • News

    Teilhaftung trotz Unschuld

    - Wenn Sie sich durch einen betont übervorsichtig fahrenden Pkw, der vor Ihnen herfährt, behindert fühlen, sollten Sie ein wenig Verständnis für den Schleicher haben: Vielleicht handelt es sich um einen Idealfahrer. Lediglich ein solcher Idealfahrer ist bei einem unverschuldeten Unfall gänzlich aus dem Schneider, befand das Oberlandesgericht Düsseldorf unter Berufung auf den Bundesgerichtshof.Verhandelt wurde über folgenden Fall, der sich bei regnerischem Wetter in der Dämmerung ereignete. An eine…

  • News

    Vorsteuerabzug aus Bewirtungsaufwendungen

    - Bei der steuerlichen Behandlung von Bewirtungsausgaben wird sehr deutlich, wie stark sich die Wege von Einkommensteuer und Umsatzsteuer trennen können.Denn während bei geschäftlich veranlassten Bewirtungsaufwendungen lediglich 70 % der angemessenen Ausgaben in der Einnahmen-Überschuss-Rechnung gewinnmindernd geltend gemacht werden können, steht dem vollen Vorsteuerabzug aus umsatzsteuerlicher Sicht grundsätzlich nichts im Wege.Auch beim Thema separate Aufzeichnungspflicht lässt sich ein wesentli…