Ihr Suchbegriff

ergab 4302 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Wenn man Geld geschenkt bekommt, um es zu spenden...

    - Ein Ehemann schenkt seiner Frau einen hohen Geldbetrag – mit der Auflage, dass sie das Geld an eine bestimmte Organisation spenden soll. Handelt es sich dabei dann um eine freiwillige Spende, die die Ehefrau in der Steuererklärung geltend machen kann?Der BFH hat entschieden – erfreulicherweise zugunsten der Ehefrau. Sie kann die Spende steuerlich im Rahmen der Sonderausgaben geltend machen. Allerdings nur unter zwei Voraussetzungen:die Ehegatten müssen zusammen veranlagt werden unddie Auflage, d…

  • News

    Weniger Beiträge für GKV-Versicherte

    - Das Gesetz zur Beitragsentlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung hat zahlreiche Vorschriften des Krankenversicherungsrechts geändert. Dadurch treten erhebliche Änderungen für die Versicherten, aber auch für die Arbeitgeber ein.Die Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung werden in § 241 SGB V festgelegt. Danach beträgt der allgemeine Beitragssatz 14,6 % der beitragspflichtigen Einnahmen des Mitglieds. Schon bisher wurden diese Beiträge zur Hälfte vom Versicherte…

  • News

    Neue Beratungsnorm verbessert Finanzanalyse

    - Ende November 2018 war es so weit, eine neue Beratungsnorm wurde ins Leben gerufen: DIN 77230 – Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte. Diese wurde Anfang Februar 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt. Vier lange Jahre hat es gedauert, bis die Finanzanalyse umgesetzt wurde. Einen Vorläufer mit der Bezeichnung DIN SPEC 77222 gab es zwar schon, doch diese wurde bloß von relativ wenigen Beratern angewendet. An der DIN 77230 haben auf der einen Seite Finanzdienstleister, auf der anderen Seite aber au…

  • News

    Prozess wegen Umgangsrecht und Namensrecht des Kindes: Kosten steuerlich nicht abziehbar

    - Anwaltskosten, die im Zusammenhang mit der Beurkundung des Nachnamens eines minderjährigen Kindes sowie mit dem Umgangsrecht für dieses Kind entstehen, sind nicht als außergewöhnliche Belastungen abzugsfähig. Das entschied das FG Münster.Dieser Fall führt mitten hinein in die traurigen Abgründe von Auseinandersetzungen nach einer gescheiterten Beziehung – doch bei der Anerkennung von außergewöhnlichen Belastungen geht es nicht um Emotionen, sondern um harte gesetzliche Regelungen.Wir überspringe…

  • News

    Ausbildungsfreibetrag auch für minderjährige Kinder?

    - Seit der Einführung von G8 beginnen immer mehr minderjährige Kinder ein Studium – und ziehen dafür häufig bei den Eltern aus. Diese bekommen den Ausbildungsfreibetrag aber nur für volljährige Kinder. Sollte da nicht irgendwann ein Umdenken stattfinden?Zur Abgeltung des Sonderbedarfs eines sich in Berufsausbildung befindenden, auswärtig untergebrachten volljährigen Kindes, für das Anspruch auf einen Kinderfreibetrag oder Kindergeld besteht, kann der Steuerpflichtige einen Freibetrag in Höhe von 9…

  • News

    Vermieter: Bis 1.4. handeln und Grundsteuer zurückholen!

    - Bei Leerstand oder ausbleibenden Mieteinnahmen können Vermieter einen Teil der Grundsteuer zurückerhalten. Voraussetzung: Der Einnahmeausfall ist nicht selbst verschuldet.Das kann besonders bei Leerstand zu Auseinandersetzungen führen – denn hier müssen Sie als Vermieter nachweisen, dass Sie sich ernsthaft um eine Vermietung bemüht haben. Aber auch bei Zahlungsausfällen durch den Mieter und bei einem durch höhere Gewalt verursachten Leerstand (z. B. Brand) bekommen Sie einen Teil der Grundsteuer…

  • News

    Rentenerhöhung 2019 steht fest!

    - Zum 1. Juli 2019 steigen die Renten im Westen um 3,18 Prozent und im Osten um 3,91 Prozent. Viele Rentner werden dadurch erstmals steuerpflichtig – Sie auch?Das Bundesarbeitsministerium (BMAS) hat der Rentenanpassung heute zugestimmt und teilt mit, dass der aktuelle Rentenwert (Ost) damit auf 96,5 Prozent des aktuellen Rentenwerts West (bisher: 95,8 Prozent) steige. Das Rentenniveau steige damit sogar leicht auf 48,16 Prozent an.Das sind gute Nachrichten für Rentner – leider mit einem kleinen We…

  • News

    NRW: Darauf achtet Ihr Finanzamt im Moment besonders genau

    - Die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen verrät die Prüfungsschwerpunkte ihrer Finanzämter für den Veranlagungszeitraum 2018. Wenn Sie in Nordrhein-Westfalen Ihre Steuererklärung abgeben, können Sie hier erfahren, wo das Finanzamt dieses Mal ganz besonders genau hinschaut.Dass Sie Ihre Steuererklärung ordentlich machen, ist sowieso klar. In bestimmten Bereichen aber lohnt es sich, ganz besonders penibel zu sein – denn zumindest in Nordrhein-Westfalen können Sie schauen, auf welche Bereiche Ih…

  • News

    Seit 1.1.2019 mehr Geld für Millionen Arbeitnehmer

    - In den beiden kommenden Jahren steigt der gesetzliche Mindestlohn in zwei Stufen an – bis auf 9,35 € im Jahre 2020. Nach Feststellungen des Statistischen Bundesamtes erhielten im April 2017 – neuere Daten liegen noch nicht vor – noch immer 800.000 Arbeitnehmer einen Lohn unterhalb der gesetzlichen Untergrenze, obwohl ihnen der Mindestlohn zustand. Der Mindestlohn gilt auch für arbeitende Rentner und Pensionäre.Der Mindestlohn war zum 1.1.2015 in Kraft getreten und hatte bei Einführung 8,50 € bru…

  • News

    Kindergeld und Kinderfreibeträge angehoben

    - Das Familienentlastungsgesetz bringt für Familien in zwei Stufen Entlastungen. Dazu trägt eine Erhöhung des Kindergelds, ein höherer Kinderbetrag und höhere Grundfreibeträge bei.Das Kindergeld steigt 2019 um 10,– € pro Kind, allerdings erst ab Juli 2019. So viel Kindergeld erhalten Sie ab Juli 2019 bei mehreren Kindern:für ein Kind 204,– €,für zwei Kinder 408,– €,für drei Kinder 618,– €,für vier Kinder 853,– €,für jedes weitere Kind 235,– €.Steuerliche Kinderfreibeträge angehoben Genau genommen …