Ihr Suchbegriff

ergab 296 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Verkauf der Zweitwohnung steuerlich begünstigt?

    - Die Besteuerung von Grundstücksveräußerungsgeschäften ist oft nicht ganz einfach – insbesondere, wenn eine als Zweitwohnung genutzte Immobilie verkauft wird. Liegt hier ein steuerpflichtiges privates Veräußerungsgeschäft vor? Der BFH hat eine Antwort gefunden. Die Richter entschieden Steuerzahler-freundlich: Ein Gebäude wird auch dann zu eigenen Wohnzwecken genutzt, wenn es der Steuerpflichtige nur zeitweilig bewohnt, sofern es ihm in der übrigen Zeit als Wohnung zur Verfügung steht. Unter § 23 …

  • News

    Mieter macht alles kaputt: Sofortabzug statt Abschreibung

    - Kosten zur Beseitigung von Schäden, die der Mieter in einer gerade erst angeschafften Wohnung mutwillig verursacht hat, können sofort als Werbungskosten abgezogen werden. Das entschied der BFH. Es handle sich in diesen Fällen nicht um sogenannte anschaffungsnahe Herstellungskosten nach § 6 Abs. 1 Nr. 1a Satz 1 EStG, erklärten die Richter (diese müssten über mehrere Jahre abgeschrieben werden). Im entschiedenen Fall hatte die Klägerin im Jahr 2007 eine vermietete Eigentumswohnung erworben, die si…

  • News

    Handy-Reparatur absetzbar?

    - Kann die Reparatur von stationären und mobilen Elektrogeräten, wie zum Beispiel Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen Handys und Fernseher, als Handwerksleistungen im Haushalt steuermindernd berücksichtigt werden? Das wollte ein Abgeordneter der Grünen wissen. Der Abgeordnete Peter Meiwald (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) stellte die Frage: Können nach Kenntnis der Bundesregierung sowohl Reparaturen von stationären Elektrogeräten, wie zum Beispiel Waschmaschinen und Geschirrspülmaschinen, als auch von mo…

  • News

    Vermieter: Sofort abzugsfähige Erhaltungsaufwendungen trotz Nutzungsänderung

    - Nicht jede Baumaßnahme im Zusammenhang mit einer Änderung der Nutzung der Immobilie führt zwingend und direkten Wegs zu Herstellungskosten, auch wenn der Fiskus es sicherlich gerne so hätte. Das geht aus einer kürzlich veröffentlichten Entscheidung des FG Münster hervor. Die für Vermieter erfreuliche Entscheidung ist bereits rechtskräftig. Im entschiedenen Fall hatten die betroffenen Steuerzahler mehrere Objekte als Büroräumlichkeiten vermietet. Nach Beendigung dieses Mietvertrages wurden in den…

  • News

    Späte Nebenkostenabrechnung: Handwerkerkosten trotzdem absetzbar!

    - Haben Sie Ihre Nebenkostenabrechnung erst bekommen, nach dem Sie Ihre Steuererklärung abgegeben hatten und sogar der Steuerbescheid schon bestandskräftig war? Dann kann dieser noch geändert werden! Das geht aus einem Urteil des FG Köln hervor. Im entschiedenen Fall hatte ein Steuerpflichtiger erst nach Eintritt der Bestandskraft seines Steuerbescheides seine Nebenkostenabrechnung erhalten und darin von weiteren haushaltsnahen Dienstleistungen erfahren. Bei Anfertigung und Abgabe der Steuererklär…

  • News

    Handwerkerleistung in Werkstatt ausgeführt: kein Steuerbonus

    - Nimmt ein Schreiner eine zu renovierende Haustür mit in seine Werkstatt, um sie dort zu bearbeiten, gibt es für den Auftraggeber keinen Steuerabzug nach § 35a EStG. Wann eine Handwerkerleistung im Haushalt des Steuerpflichtigen ausgeführt wurde, ist schon oft Streitgegenstand vor den Gerichten gewesen. So streng wie am Anfang sind die Richter nicht mehr – sobald ein räumlich-funktionaler Zusammenhang gegeben ist, soll der Steuerbonus gewährt werden. Diese Auffassung geht hervor aus einem BFH-Urt…

  • News

    Angehörige im Pflegeheim: Aufwendungen können abzugsfähig sein

    - Die Steuerermäßigung gemäß § 35a Absatz 2 Satz 1 EStG für haushaltsnahe Dienstleistungen kann auch für Pflege- und Betreuungsleistungen, die in einem Seniorenwohnheim erbracht werden, gelten. Voraussetzung ist allerdings, dass dort ein eigener Haushalt des Bewohners gegeben ist, wie das FG Hessen entschieden hat. Ein solch eigener Haushalt liegt vor, wenn die Räumlichkeiten von ihrer Ausstattung her für eine eigenständige abgeschlossene Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bewohners geeignet si…

  • News

    Für Bauherren: Kein einheitlicher Erwerbsgegenstand bei wesentlicher Änderung

    - Spricht man vom einheitlichen Vertragswerk oder dem einheitlichen Erwerbsgegenstand, geht es regelmäßig um die Höhe der Grunderwerbsteuer. Sofern nämlich ein einheitlicher Erwerbsgegenstand gegeben ist, gehören zur Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer nicht nur die Anschaffungskosten des Grundstücks. Auch die Baukosten des zu errichtenden Gebäudes kosten dann Grunderwerbsteuer. Typische Fälle des einheitlichen Erwerbsgegenstandes sind sogenannte Bauträgerfälle, bei denen Privatpersonen vom …

  • News

    Neue Musterklage: Straßenausbaubeiträge von der Steuer absetzen

    - Dürfen Hauseigentümer die Erschließungsbeiträge für den Straßenausbau von der Steuer absetzen? Der Bund der Steuerzahler (BdSt) lässt dies mit einer neuen Musterklage prüfen und unterstützt das Gerichtsverfahren eines Ehepaars aus Brandenburg. Umstritten ist, ob die Erschließungsbeiträge, die Anwohner für die Erneuerung einer Gemeindestraße zahlen müssen, als Handwerkerleistungen in der Einkommensteuererklärung abgesetzt werden können, wenn die Maßnahme von der öffentlichen Hand erbracht und per…

  • News

    Grundstück gegen Pflege: Verfügung klärt steuerliche Behandlung

    - Die OFD Frankfurt am Main stellt klar: Werden bei Grundstücksübertragungen Pflegeverpflichtungen im Bedarfsfall vereinbart, so stellt die Pflegeleistung schenkungsteuerrechtlich eine Gegenleistung für die Grundstücksübertragung dar. Was das im Detail bedeutet, erklärt die OFD in einer aktuellen Verfügung. Da der Grundstückserwerber erst im Bedarfsfall zur Pflege des Berechtigten verpflichtet ist, liege insoweit eine aufschiebend bedingte Last vor, die nach § 6 Absatz 1 Bewertungsgesetz (BewG) vo…