Ihr Suchbegriff

ergab 303 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Vorsteuerabzug aus Bewirtungsaufwendungen

    - Bei der steuerlichen Behandlung von Bewirtungsausgaben wird deutlich, wie stark sich die Wege von Einkommensteuer und Umsatzsteuer trennen können. Was Sie beachten müssen, um die Kosten steuerlich anerkannt zu bekommen, haben wir hier zusammengefasst.Jetzt kostenlose Checkliste herunterladen: Pflichtangaben bei BewirtungsbelegenWährend bei geschäftlich veranlassten Bewirtungsaufwendungen lediglich 70 % der angemessenen Ausgaben in der Einnahmen-Überschuss-Rechnung gewinnmindernd geltend gemacht …

  • News

    Eigenverbrauch: neue Pauschbeträge für Sachentnahmen ab 2020

    - Wer Lebensmittel oder zubereitete Speisen verkauft, entnimmt gelegentlich Produkte für den eigenen Bedarf. Diese Entnahme muss versteuert werden. Bei der Berechnung der steuerpflichtigen Entnahme kann auf Pauschbeträge zurückgegriffen werden.Die Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben werden auf der Grundlage der vom Statistischen Bundesamt ermittelten Aufwendungen privater Haushalte für Nahrungsmittel und Getränke festgesetzt. Sie beruhen auf Erfahrungswerten und bieten dem Steuerpflichtig…

  • News

    Kleine Umsatzsteuerkunde zum Thema Weihnachtsbaum

    - Heilig Abend naht mit großen Schritten, und vielleicht haben auch Sie bereits einen Weihnachtsbaum gekauft. Wussten Sie, dass auf diesen Kauf – je nach Baum – zwischen Null und 19 Prozent Umsatzsteuer anfallen können?Die Höhe der Umsatzsteuer, die Sie für Ihren Tannenbaum bezahlt haben, hängt ab von der Herkunft und dem Verkäufer des Baums:Der ganz normale Umsatzsteuersatz in Höhe von 19% wird fällig bei künstlichen Bäumen, das dürften meist Weihnachtsbäume aus Plastik sein.Der ermäßigte Umsatzs…

  • News

    Selbstständige: Ab 2020 Fahrtenbuch statt 1 %-Methode?

    - Ist Ihnen der Privatanteil nach der 1 %-Methode zu hoch? Müssen Sie für mehrere Betriebs-Pkw einen pauschalen Privatanteil versteuern? Dann sollten Sie ein steuerlich anerkanntes Fahrtenbuch führen. Auf ein Fahrtenbuch umsteigen können Sie immer nur zu Beginn eines Jahres oder beim Kauf eines neuen Fahrzeugs. Während des Jahres darf bei demselben Wagen die Methode nicht gewechselt werden.Laden Sie sich hier unsere kostenlose Checkliste Wann ist ein Fahrtenbuch günstiger als die 1 %-Methode? heru…

  • News

    Ein eigenes Buch schreiben - steuerbegünstigt

    - Viele Menschen träumen davon, ein eigenes Buch zu schreiben. Seit der Verbreitung von Self-publishing und Print on Demand ist das auch deutlich einfacher geworden. Und sogar steuerlich lässt sich was machen. Mit der Recherche und dem Schreiben sollten Sie sich allerdings nicht zu viel Zeit lassen.Das musste ein Steuerzahler aus Rheinland-Pfalz erfahren, der eine Biografie über das Leben und Wirken seines Vaters schreiben wollte. Abgesehen von diesem Projekt hatte der Mann keine weiteren schrifts…

  • News

    Selbstständige: Steuertipps zum Jahreswechsel

    - Stellen Sie jetzt schon die Weichen, um Steuern zu sparen – entweder noch 2019 oder für 2020! Bei diesen Tipps zum Steuern sparen ist bestimmt auch für Sie etwas dabei.Zahlung mit ec-Karte oder Kreditkarte Wenn Sie den Abrechnungsbeleg für betriebliche Einkäufe noch im Dezember 2019 unterschrieben haben, können Sie den Betrag auch noch für 2019 als Betriebsausgabe erfassen – selbst dann, wenn das Geld erst im Januar 2020 von Ihrem Konto abgebucht wird. Denn es kommt nicht auf die Abbuchung, sond…

  • News

    Geforderte Fristverlängerung bei der Umstellung von Registrierkassen kommt

    - Ab dem 1.1.2020 müssen alle Registrierkassen durch eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung geschützt werden – die bis zum Beginn des neuen Jahres aber voraussichtlich noch nicht flächendeckend am Markt verfügbar sein wird. Deswegen gibt es jetzt eine Fristverlängerung.Viele Betroffene waren unsicher, wie sie mit der Situation umgehen sollen – jetzt wurde eine Übergangsregelung mit einer Fristverlängerung bekannt gegeben: Mit einem Beschluss auf Bund-Länder-Ebene hat sich die Finanzv…

  • News

    Arbeitgeber: Umzug für Arbeitnehmer bezahlt? Vorsteuer geltend machen!

    - Arbeitgeber müssen sich oft etwas einfallen lassen, um Mitarbeiter anzuwerben oder zu halten – und übernehmen dann zum Beispiel die Umzugskosten für einen neuen Mitarbeiter. Da dieser im betrieblichen Interesse geschieht, kann Vorsteuer geltend gemacht werden!Ein Arbeitgeber, der Umzugskosten für seine Arbeitnehmer übernimmt oder bezuschusst, ist zum Vorsteuerabzug berechtigt, entschied der BFH (Urteil vom 6.6.2019, Az. V R 18/18). Zu den Umzugskosten gehören etwa Aufwendungen für ein Umzugsunte…

  • News

    Künstlersozialabgabe bleibt 2020 bei 4,2 Prozent

    - Der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung wird im Jahr 2020 unverändert 4,2 Prozent betragen. Die entsprechende Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ist am 5.9.2019 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden.Hintergrund: Was ist die Künstlersozialversicherung?Über die Künstlersozialversicherung werden zurzeit mehr als 185.000 selbständige Künstler und Publizisten als Pflichtversicherte in den Schutz der gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung einbezogen.Sie…

  • News

    Partner auf Geschäftsreise mitnehmen: Kein Betriebsausgabenabzug

    - Ein Selbstständiger nahm seine Ehefrau mit zu beruflichen Veranstaltungen im Ausland, wo das Paar anschließend noch Urlaub machte. Der Selbstständige machte jeweils die gesamten Reisekosten als Betriebsausgaben geltend. Das ließ ihm das Finanzamt nicht durchgehen.Ausgerechnet ein Steuerberater und Wirtschaftsprüfer war auf die Idee gekommen, dabei hätte er es eigentlich wirklich besser wissen müssen... Und das ist die ganze Geschichte:Besagter Steuerberater und Wirtschaftsprüfer besuchte interna…