Ihr Suchbegriff

ergab 374 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Kindergeld: Fortbildung "Führungskraft Handel" gehört nicht zur Erstausbildung

    - Eine Fortbildung zur Führungskraft Handel ist nicht mehr Teil einer einheitlichen Erstausbildung, wenn zwischen dem angeblichen vorherigen Ausbildungsabschnitt und der Fortbildung ein Zeitraum von zwei Jahren liegt. Das entschied das Schleswig-Holsteinische Finanzgericht (Urteil vom 13.4.2017, Az. 2 K 96/16) in folgendem Fall: Geklagt hatte die Mutter eines im Jahr 1993 geborenen Sohnes, der von 2009 bis Juni 2012 eine Ausbildung zum Einzelhandels-Kaufmann absolvierte. Anschließend nahm er von O…

  • News

    Kindergeld: Wichtige Änderung ab 1.1.2018

    - Wer sich mit dem Kindergeldantrag Zeit lässt, hat bisher Glück – denn Kindergeld kann auch noch vier Jahre rückwirkend ausgezahlt werden. Damit ist es ab dem nächsten Jahr vorbei. Ab dem 1.1.2018 wird das Kindergeld nur noch für die letzten sechs Monate vor Beginn des Monats gezahlt, in dem der Antrag auf Kindergeld eingegangen ist. Da mit der bisherigen großzügigen Regelung eine Missbrauchsgefahr verbunden war, wurde die Vorschrift entsprechend geändert, so das Bundeszentralamt für Steuern. Die…

  • News

    Entlastungsbetrag für Alleinerziehende: Was ist eine Haushaltsgemeinschaft?

    - In einem aktuellen Schreiben informiert das Bundesfinanzministerium über den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende und erklärt, wer alleinstehend im Sinne des § 24b EStG ist. Unter anderem darf der Steuerpflichtige während des gesamten Veranlagungszeitraums weder verheiratet noch verpartnert sein, es sei denn, er lebt seit mindestens dem vorangegangenen Veranlagungszeitraum dauernd getrennt. Auch darf keine Haushaltsgemeinschaft mit einer anderen volljährigen Person bestehen (es sei denn, es ha…

  • News

    Papa in Deutschland, Kinder langfristig in der Türkei: Kein Kindergeld

    - Ein deutscher Staatsangehöriger mit türkischen Wurzeln hat keinen Anspruch auf Kindergeld, wenn seine Kinder langfristig in der Türkei leben. Das entschied das FG Schleswig-Holstein in gleich zwei Fällen. Im ersten Fall bezog der Kläger eine Berufsunfähigkeitsrente und war in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig und erhielt für seine drei Kinder Kindergeld. Im Jahre 2016 erklärte er in mehreren Schreiben, dass er bzw. seine Kinder in die Türkei auswandern würden. Er selbst blieb dann jedoch …

  • News

    Kindergeldauszahlung auch an Minderjährige möglich

    - Kindergeld kann auch an Minderjährige abgezweigt und ausgezahlt werden: Das Gesetz fordert nicht, dass der Empfänger volljährig ist, erklärt das FG Schleswig-Holstein. Dieser Fall verbirgt sich hinter dem Urteil: Eine Jugendliche bzw. ihr Vormund forderte die Abzweigung von Kindergeld an die Teenagerin selbst. Ihre Mutter hatte gut einen Monat zuvor die sofortige Einstellung der Kindergeldzahlung und die Überweisung an das Jugendamt beantragt, da sie die elterliche Sorge an das Jugendamt abgegeb…

  • News

    Möbelkauf nach Scheidung nicht steuerlich abziehbar

    - Die Wiederbeschaffung von Möbeln nach einer Scheidung stellt keine außergewöhnliche Belastung dar, an der sich der Fiskus beteiligt. Das bestätigte der BFH in Übereinstimmung mit seiner Rechtsprechung aus den 1960er und 70er Jahren. Im jetzt entschiedenen Fall hatte das Familiengericht mit einer einstweiligen Anordnung die von dem nunmehr geschiedenen Ehepaar vormals gemeinsam genutzte Wohnung der früheren Ehefrau zur alleinigen Nutzung für die Dauer von sechs Monaten zugesprochen (BFH-Beschluss…

  • News

    Kindergeld: Aufhebung bei Doppelzahlungen

    - Wird ein Angestellter verbeamtet – was beispielsweise bei Lehrern vorkommen kann – ändert sich die zuständige Familienkasse. Die jetzt nicht mehr zuständige Familienkasse der Arbeitsagentur darf dann die Kindergeldfestsetzung aufheben. Was eigentlich logisch klingt, wurde bis zum BFH durchgefochten. Auch dieser bestätigte nun aber, dass es nicht doppelt Kindergeld gibt und bestätigte dabei auch, dass die fünfjährige Festsetzungsfrist aufgrund leichtfertiger Steuerverkürzung nicht endet, bevor di…

  • News

    Künstliche Befruchtung: ICSI unter Umständen abziehbar

    - Aufwendungen für eine künstliche Befruchtung nach der ICSI-Methode können als außergewöhnliche Belastungen abziehbar sein, entschied der BFH. Voraussetzung ist, dass die Behandlung nach inländischen Maßstäben mit dem Embryonenschutzgesetz (ESchG) oder anderen Gesetzen vereinbar ist. Umstritten ist in diesem Zusammenhang oft, wie viele Eizellen befruchtet und wie viele Eizellen der Frau innerhalb eines Zyklus übertragen werden: § 1 Abs. 1 Nr. 5 ESchG verbietet es, mehr Eizellen zu befruchten, als…

  • News

    Kindergeld: Auslandsaufenthalt (auch) zum Erwerb von Sprachkenntnissen als Berufsausbildung

    - Bezweckt ein Auslandsaufenthalt auch, ein gutes Ergebnis in einem für die Zulassung zum Studium erforderlichen Fremdsprachentest zu erlangen, so kann er als Berufsausbildung zu qualifizieren sein, selbst wenn kein theoretisch-systematischer Sprachunterricht von zehn Wochenstunden erreicht wird. Dies hat der BFH entschieden und die Teilnahme an einem Trainingsprogramm der Jüngerschaftsschule in den USA als Berufsausbildung im Sinne des Kindergeldrechts eingestuft. Der Sohn der Klägerin absolviert…

  • News

    Abzug von Unterhaltsaufwendungen: Betreuungsgeld zu berücksichtigen

    - Das Betreuungsgeld ist als eigener Bezug der unterstützten Mutter im Sinne von § 33a Absatz 1 Satz 5 EStG beim Abzug von Unterhaltsaufwendungen zu berücksichtigen ist, nicht aber das Kindergeld. Dies stellt das FG Münster klar. Der Kläger gewährt der Mutter seiner beiden Kinder, mit der er in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebt, Unterhalt. Hierfür beantragte er den Abzug als außergewöhnliche Belastungen. Das Finanzamt kürzte die abzugsfähigen Unterhaltsleistungen um das von der Mutter im Streit…