Ihr Suchbegriff

ergab 1514 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Unbelegte Brötchen mit einem Heißgetränk sind kein Frühstück

    - Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages? Dann muss es aber auch aus mehr bestehen als einem trockenen Brötchen und einem Kaffee. Das meint jedenfalls der BFH.Im Streitfall hatte der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern unbelegte Backwaren wie Brötchen und Rosinenbrot nebst Heißgetränken zum sofortigen Verzehr im Betrieb kostenlos bereitgestellt. Das Finanzamt witterte darin ein Frühstück, das mit den amtlichen Sachbezugswerten zu versteuern sei.Dem folgte der BFH glücklicherweise nicht: …

  • News

    Steuerbescheid prüfen: So geht's

    - Es gibt spannendere Texte als den Steuerbescheid, so viel ist sicher. Trotzdem sollten Sie ihn ganz genau lesen – auch wenn es schwerfällt und nach viel Arbeit aussieht. Unsere kostenlose Checkliste hilft Ihnen dabei.Direkt zur kostenlosen Checkliste!Sobald Sie Ihren Steuerbescheid erhalten, beginnt eine Frist: Sie haben jetzt einen Monat Zeit, um auf den Steuerbescheid zu reagieren. Das ist nicht viel! Denn innerhalb dieser Einspruchsfrist müssen Sie nicht nur den Steuerbescheid überprüfen, son…

  • News

    Arbeitgeber: Umzug für Arbeitnehmer bezahlt? Vorsteuer geltend machen!

    - Arbeitgeber müssen sich oft etwas einfallen lassen, um Mitarbeiter anzuwerben oder zu halten – und übernehmen dann zum Beispiel die Umzugskosten für einen neuen Mitarbeiter. Da dieser im betrieblichen Interesse geschieht, kann Vorsteuer geltend gemacht werden!Ein Arbeitgeber, der Umzugskosten für seine Arbeitnehmer übernimmt oder bezuschusst, ist zum Vorsteuerabzug berechtigt, entschied der BFH (Urteil vom 6.6.2019, Az. V R 18/18). Zu den Umzugskosten gehören etwa Aufwendungen für ein Umzugsunte…

  • News

    Abfindung an Deutsche Rentenversicherung übertragen

    - Wer seinen Arbeitsplatz einige Jahre vor dem Rentenalter verliert, erhält häufig vom Arbeitgeber eine Abfindung. Dabei winken mitunter durchaus attraktive höhere fünfstellige Summen. Statt sich die Abfindung auszahlen zu lassen, kann es sehr viel günstiger sein, wenn der Arbeitgeber den Betrag auf ein betriebliches Langzeitkonto einzahlt. Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann das hierauf verbuchte Wertguthaben an die Deutsche Rentenversicherung übertragen werden. Wie gewonnen, so zerronne…

  • News

    Jahressteuergesetz 2019: Diese Verbesserungen sollen ab 2020 kommen

    - Hinter dem sperrigen Namen "Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften" verbirgt sich deutlich mehr, als man zunächst denkt. Lesen Sie hier, ob auch Sie von den geplanten steuerlichen Vergünstigungen profitieren!Zum einen geht es natürlich tatsächlich um steuerliche Vorteile bei Elektrofahrzeugen und Hybridelektrofahrzeug. Aber auch zu Werbungskosten, Sonderausgaben, Ehrenamt und zahlreichen weiteren Themen finden…

  • News

    BSG: Jobcenter muss Schulbücher zahlen

    - Wenn Kinder länger die Schule besuchen, dann verursacht das Kosten, in manchen Bundesländern, in denen keine Lernmittelfreiheit besteht, auch für Schulbücher. Daran darf der Schulbesuch nicht scheitern, befand das Bundessozialgericht am 8.6.2019 und verurteilte das Jobcenter zur Übernahme der Kosten für Schulbücher, die sich eine Hartz-IV-Leistungen beziehende Schülerin der elften Jahrgangsstufe in Niedersachsen selbst beschaffen musste.Schulangelegenheiten sind in Deutschland Ländersache. Daher…

  • News

    Künstlersozialabgabe bleibt 2020 bei 4,2 Prozent

    - Der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung wird im Jahr 2020 unverändert 4,2 Prozent betragen. Die entsprechende Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ist am 5.9.2019 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden.Hintergrund: Was ist die Künstlersozialversicherung?Über die Künstlersozialversicherung werden zurzeit mehr als 185.000 selbständige Künstler und Publizisten als Pflichtversicherte in den Schutz der gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung einbezogen.Sie…

  • News

    Partner auf Geschäftsreise mitnehmen: Kein Betriebsausgabenabzug

    - Ein Selbstständiger nahm seine Ehefrau mit zu beruflichen Veranstaltungen im Ausland, wo das Paar anschließend noch Urlaub machte. Der Selbstständige machte jeweils die gesamten Reisekosten als Betriebsausgaben geltend. Das ließ ihm das Finanzamt nicht durchgehen.Ausgerechnet ein Steuerberater und Wirtschaftsprüfer war auf die Idee gekommen, dabei hätte er es eigentlich wirklich besser wissen müssen... Und das ist die ganze Geschichte:Besagter Steuerberater und Wirtschaftsprüfer besuchte interna…

  • News

    Bürokratieentlastungsgesetz III: Referentenentwurf liegt vor

    - "Überbordende Bürokratie belastet die Wirtschaft, hemmt Innovationen und schwächt den Wirtschaftsstandort Deutschland." Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie will Abhilfe schaffen und hat den Entwurf für das Dritte Bürokratieentlastungsgesetz vorgelegt.Drei HauptmaßnahmenDas Hauptaugenmerk liegt dabei auf drei Einzelmaßnahmen:Einführung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung,Erleichterungen bei der Archivierung von elektronisch gespeicherten Steuerunterlagen und…

  • News

    Sozialversicherung: Neue Bemessungsgrenzen für 2020

    - Das Bundeskabinett hat die neuen Rechengrößen in der Sozialversicherung für das Jahr 2020 beschlossen. Demnach steigen die Beitragsbemessungsgrenzen in der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung sowie weitere wichtige Werte.Rechengröße WestOstBezugsgröße in der Sozialversicherung3.185 €/Monat*3.010 €/MonatVorläufiges Durchschnittsentgelt für 2019 - allgemeine Rentenversicherung40.551 €/Jahr40.551 €/JahrBeitragsbemessungsgrenze allgemeine Rentenversicherung6.900 €/Monat6.450 €/MonatBeitrags…