Ihr Suchbegriff

ergab 1769 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Meldungen bei Erhöhung eines alten Minijobs auf 450 €

    - Ab 2013 wurde die Geringfügigkeitsgrenze für Minijobs auf 450 € erhöht. Damit verbunden war ein Systemwechsel, denn ein Minijobber ist jetzt grundsätzlich rentenversicherungspflichtig.Durch einen Befreiungsantrag kann er sich aber von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Der Arbeitgeber muss den Befreiungswunsch an die Minijob-Zentrale weiterleiten.Für Aufstockungsfälle ab dem 1.7.2014 gibt es keine Nachsicht mehr: Der Arbeitgeber muss zwingend den Eingang des Befreiungsantrags innerh…

  • News

    Anzug, Hemd, Hose, Schuhe: keine Werbungskosten

    - Ein angestellter Rechtsanwalt kann die Kosten für Business-Kleidung nicht als Werbungskosten abziehen, entschied das FG Hamburg.Die Begründung liest sich gut: Das Tragen von Business-Kleidung trage auch dem menschlichen Bedürfnis nach Bekleidung Rechnung schrieben die Richter. Zudem könne eine private Nutzungsmöglichkeit bei gelegentlichen besonderen privaten Anlässen nicht ausgeschlossen werden. Daraus folgt – jetzt wieder ganz juristisch-nüchtern –, dass die Kosten für Business-Kleidung der al…

  • News

    Was ist die Kleinunternehmer-Regelung?

    - Unternehmern mit geringen Einnahmen soll kein übermäßiger bürokratischer Aufwand entstehen. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber unter anderem die Kleinunternehmer-Regelung ins Leben gerufen.Der Kleinunternehmer-Status ist an die Höhe des Umsatzes gekoppelt: Im Vorjahr darf der Umsatz 17.500 € nicht überschritten haben und im laufenden Jahr voraussichtlich nicht über 50.000 € liegen.Keine Umsatzsteuer, keine VorsteuerKleinunternehmer stellen ihren Kunden keine Umsatzsteuer in Rechnung und zahlen…

  • News

    Steuersoftware: SteuerSparErklärung funktioniert weiter mit Windows XP

    - Microsoft hat den Support für Windows XP kürzlich eingestellt. Einige von Ihnen nutzen die SteuerSparErklärung aber noch auf einem PC mit Windows XP. Wir haben gute Nachrichten für Sie.Auch die SteuerSparErklärung 2015 wird unter Windows XP laufen. Wir erhalten diese Funktion, weil wir einiges an Kundenfeedback dazu bekommen haben. Aus Sicherheitsaspekten empfehlen wir Ihnen aber, auf eine neuere Version von Windows zu migrieren.Steuererklärung noch nicht gemacht? Dann schnell, bevor das Finanza…

  • News

    Ferienwohnung teils selbst nutzen, teils vermieten: Das müssen Sie wissen

    - Vermieten Sie eine Ferienwohnung, funktioniert das auf den ersten Blick nicht viel anders als die dauerhafte Vermietung einer Wohnung an einen festen Mieter. In der Praxis ergeben sich neben dem häufigeren Wechsel der Mieter allerdings einige Unterschiede, die sich auch auf die Besteuerung auswirken können. Ferienwohnungen sind oft nur einen Teil des Jahres vermietet, während sie in der Nebensaison in einem Urlaubsgebiet häufiger leer stehen. Es liegt nahe, dass durch den zeitweisen Leerstand di…

  • News

    Hausanschluss wird als Handwerkerleistung gefördert

    - Ein Hausanschluss gehört auch soweit er im öffentlichen Straßenraum verläuft zum Haushalt und ist damit als Handwerkerleistung steuerlich begünstigt, entschied der BFH.Eigentlich werden im Rahmen des § 35a EStG nur solche Handwerkerleistung und haushaltsnahen Dienstleistungen steuerlich gefördert, die im Haushalt des Steuerpflichtigen ausgeführt werden.Davon gibt es aber Ausnahmen, wie ein Urteil des BFH zeigt: Auch die Inanspruchnahme von Dienstleistungen, die jenseits der Grundstücksgrenze auf…

  • News

    1 %-Methode oder Fahrtenbuch? Wechsel während des Jahres nicht erlaubt

    - Bei der Besteuerung des geldwerten Vorteils eines Firmenwagens dürfen Angestellte nur dann während des Jahres zwischen 1 %-Methode und Fahrtenbuch wechseln, wenn sie einen neuen Firmenwagen bekommen.Ein Firmenwagen wird meist nicht nur für dienstliche Fahrten zur Verfügung gestellt, sondern darf auch für private Fahrten sowie für Fahrten zwischen Wohnung und Büro genutzt werden. Dafür muss ein geldwerter Vorteil als Arbeitslohn versteuert werden, der sogenannte Nutzungswert. Um diesen zu ermitte…

  • News

    Wie wird die Erbschaftssteuer berechnet?

    - Zur Berechnung der Erbschaftssteuer werden zunächst die Werte aller Vermögensgegenstände addiert, die auf den Erben übergehen. Davon werden die Nachlassverbindlichkeiten abgezogen. Aber nicht alles, was den Erben Geld kostet, gehört zu den Nachlassverbindlichkeiten.Nachlassverbindlichkeiten sind laut § 1967 Abs. 2 BGBvom Erblasser herrührende Schulden sowieForderungen von Dritten gegenüber dem Erben – insbesondere Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen.Konkret bed…

  • News

    Werbungskostenabzug für "umgekehrte Familienheimfahrten" zulässig

    - Wer am Arbeitsort wohnt und Ort von der Familie besucht wird, kann für diese umgekehrte Familienheimfahrt Werbungskosten geltend machen. Das hat das FG Münster bestätigt.Der vom FG Münster entschiedene Fall betraf einen Monteur, der Monteur weltweit auf wechselnden Baustellen arbeitete. Während eines Einsatzes in den Niederlanden besuchte ihn seine Ehefrau an insgesamt drei Wochenenden. Der Monteur machte in seiner Steuererklärung die Reisekosten seiner Ehefrau als Werbungskosten geltend. Zusätz…

  • News

    Investitionsabzugsbetrag auch für den Firmenwagen?

    - Die 1 %-Methode verhindert eigentlich, dass Sie für Ihren neuen Firmenwagen einen Investitionsabzugsbetrag bilden können. Warum das so ist und wie Sie trotzdem den Investitionsabzugsbetrag bekommen, erklären wir Ihnen hier.Voraussetzung für einen Investitionsabzugsbetrag ist, dass das anzuschaffende Wirtschaftsgut später zu mindestens 90 % betrieblich genutzt wird. Das FG Sachsen-Anhalt geht davon aus, dass das auf einen Firmenwagen nicht unbedingt zutrifft.Denn bei der 1 %-Methode wird kein Fah…