Ihr Suchbegriff

ergab 4413 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Eltern volljähriger Kinder aufgepasst: Vom Kindergeld können vielleicht viel mehr Eltern profitieren

    - »Beiträge zur Sozialversicherung mindern das Kindeseinkommen!« Mit diesem Beschluss hat das Bundesverfassungsgericht viele Eltern volljähriger Kinder wieder in den Genuss des Kindergeldes gebracht. Aber auch andere Beträge stehen dem Kind nicht für seinen Lebensunterhalt zur Verfügung und müssen daher sein Einkommen mindern. Lesen Sie hier, um welche Beträge es sich handelt und was Sie tun müssen, um von der Klagewelle zu profitieren. Nach dem Bundesverfassungsgerichtsurteil folgt nun eine Klage…

  • News

    Solaranlagen im Trend: So kassiert das Finanzamt beim Öko-Strom mit

    - Regenerative Energien erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Viele Häuslebauer installieren auf Ihrem Dach eine Photovoltaikanlage. Diese Anlagen erzeugen Strom aus Sonnenlicht . Wir sagen Ihnen, welche Schatten das Finanzamt darauf werfen kann. So funktioniert die Vergütung Wer eine Photovoltaikanlage betreibt, verkauft den von ihm erzeugten Strom an das jeweilige Energieversorgungsunternehmen, z.B. die Stadtwerke. Den für den eigenen Haushalt benötigten Strom kauft der Betreiber vom Ene…

  • News

    Zweitägiger Betriebsausflug: Achten Sie auf die Freigrenze!

    - Betriebsausflüge sind ein nettes Dankeschön für die Mitarbeiter. Wenn Sie sich als Arbeitgeber besonders großzügig zeigen wollen und sogar zwei Tage einschließlich Übernachtung springen lassen, dürfen Sie das nach Auffassung der Finanzverwaltung tun. Denn die Begrenzung auf einen Tag wurde aufgehoben (R 72 Abs. 3 LStR 2005). Auch der BFH lässt mehrtägige Betriebsausflüge zu (BFH-Urteil vom 16.11.2005, DB 2006 S. 80). Voraussetzung: Sie beachten die Freigrenze von derzeit € 110 pro Mitarbeiter. D…

  • News

    Direktversicherung: Pauschalversteuerung nach Arbeitgeberwechsel

    - Beiträge zu einer Direktversicherung kann der Arbeitgeber bis zu € 1.752,- jährlich pauschal mit 20% versteuern. Diese günstige Pauschalversteuerung gilt aber nur noch für Direktversicherungen, die bis zum 31.12.2004 vereinbart wurden - sogenannte Altzusagen. Wechseln Sie den Arbeitgeber, hat sich die Finanzverwaltung nun zu einer Billigkeitslösung durchgerungen (BMF-Schreiben vom 20.9.2005, Az. IV C 5 - S 2333 - 205/05). Danach gilt Folgendes: Der neue Arbeitgeber kann weiterhin von einer Altzu…

  • News

    Schuldzinsen als Werbungskosten: Sie müssen Darlehensverwendung eindeutig belegen

    - Schuldzinsen können Sie als Werbungskosten abziehen, wenn sie mit den Vermietungseinkünften zusammenhängen. Sie müssen dafür genau belegen, welche Darlehen und damit welche Zinsen zu der vermieteten Immobilie gehören. Schwierig wird dieser Nachweis, wenn ein Immobilienbesitzer mehrere Darlehen aufnimmt, die Darlehensmittel aber nicht sofort zur Anschaffung oder Herstellung eines Mietobjektes verwendet, sondern zunächst verzinslich anlegt. Dann verlangt das Finanzamt einen peniblen Nachweis, dass…

  • News

    »Land unter« in Ober- und Unterfranken: das Finanzministerium hilft

    - Immer öfter schlägt die Natur zu und oft sind die Schäden dann sehr groß. Nun hat es die Franken erwischt. Hilfe aus steuerlicher Sicht kommt nun vom Bayerischen Staatministerium der Finanzen. Die wichtigsten steuerlichen Maßnahmen im Überblick: Selbstständige, Land- und Forstwirte sowie Vermieter sollen durch diverse Erleichterungen finanziell entlastet werden. Die Finanzämter können auf Antrag fällige Steuern stunden. Arbeitgeber können betroffenen Arbeitnehmern steuerfrei eine finanzielle Unt…

  • News

    Franchise-Gebühren: Sofort abziehen oder abschreiben?

    - Immer mehr Unternehmer machen sich im Rahmen eines Franchise-Konzepts selbstständig. Die Vorteile: Die Franchise-Unternehmen sind bereits bekannt, ihre Geschäftsidee erprobt und die Investitionen einigermaßen überschaubar. Eine erste Anlaufstelle mit zahlreichen Informationen ist z.B. www.dfv-franchise.de , die Internetseite des Deutschen Franchise-Verbandes e.V. Wer teilnehmen möchte, muss sich mit einer Einstiegsgebühr in das Konzept einkaufen. Diese Gebühr kann sofort als Betriebsausgabe abzi…

  • News

    Fahrtenbücher und das Chi: Esoterik im Finanzamt? (Glosse)

    - Bei Fahrtenbüchern scheinen Deutschlands Finanzbeamte von vornherein misstrauisch zu sein. Anders lässt es sich nicht erklären, dass immer öfter der so genannte »Chi-Quadrat-Test« angewendet wird. Dabei handelt es sich um eine Methode aus der Statistik. Sie geht davon aus, dass der prozentuale Anteil aller vorkommenden Zahlen von 0 bis 9 etwa gleich verteilt ist. Daraus folgt: Auch in einem Fahrtenbuch muss jede Zahl ungefähr gleich oft vorkommen. Ist das nicht der Fall, spricht das für ein schl…

  • News

    Scheidungskinder: Besuchskosten sind abziehbar

    - Leben Ihre Kinder nicht bei Ihnen, sondern beim anderen Elternteil und vielleicht auch sehr weit weg? Dann haben Sie bestimmt hohe Fahrtkosten für sich und Ihre Kinder, damit sie sich wenigstens ab zu sehen können. Bisher blieben Sie auf den Kosten sitzen. In Zukunft könnte sich das aber ändern! Anders als früher sind Eltern seit Juli 1998 zum Umgang mit ihren Kindern verpflichtet (§ 1684 Abs. 1BGB). Deshalb muss neu geklärt werden, ob die Besuchskosten jetzt doch als außergewöhnliche Belastunge…

  • News

    BMF: Fünf Jahre Abschreibung auf Software

    - Lange war umstritten, auf wie viele Jahre Software abzuschreiben ist. Jetzt hat sich das Finanzministerium der Auffassung der OFD Chemnitz vom 28.7.2005 angeschlossen. Die Aufwendungen für die Einführung eines neuen Softwaresystems werden über fünf Jahre linear abgeschrieben (BMF-Schreiben vom 18.11.2005, BStBl. 2005 I S. 1025). Zu den Aufwendungen gehören dabei Kosten für: die Software, die auch aus einzelnen erweiterbaren Modulen bestehen kann; Beratung, um Arbeitsabläufe und Einführung zu pla…