Ihr Suchbegriff

ergab 1274 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Welches Finanzamt ist für mich zuständig?

    - Wer in einer mittelgroßen Stadt wohnt und nie umzieht, muss sich über die Frage der Zuständigkeit keine Gedanken machen. Auf wen das allerdings nicht zutrifft – und das dürfte die Mehrheit der Steuerzahler sein –, sollte wissen, wann welches Finanzamt zuständig ist. Es gibt zwei verschiedene Arten der Zuständigkeit:die sachliche Zuständigkeit, die regelt, welche Behörde für Ihr Anliegen zuständig ist. Für Ihre Steuererklärung ist das natürlich das Finanzamt.die örtliche Zuständigkeit, bei der Wo…

  • News

    Unterhaltszahlungen steuerlich absetzen

    - Unterstützen Sie jemanden in finanzieller Not, dann ist das eigentlich Ihr Privatvergnügen. Dennoch lässt der Staat den Abzug von Unterstützungsleistungen in bestimmten Fällen und in gewissem Rahmen zu.Erster Fall: Sie tragen normalen Unterhalt für eine unterhaltsberechtigte Person, also beispielsweise Eltern oder Kinder. Hierzu zählen Kosten für Unterkunft, Kleidung, Ernährung etc. Begünstigt sind auch Aufwendungen für die Berufsausbildung des Empfängers, zum Beispiel für Studiengebühren oder d…

  • News

    Schenkungssteuer bei Kettenschenkung

    - Wird etwas mit der Auflage verschenkt, es sofort an einen anderen weiterzureichen, ist das für die Festsetzung von Schenkungssteuer das Gleiche, als wäre die Schenkung direkt an den endgültigen Empfänger gegangen. Konsequenz: Bei einer solchen Kettenschenkung gilt nur der Freibetrag des letzten Beschenkten.Der Ehemann überträgt Vermögen auf seine Frau, die es umgehend an ein Kind weiterverschenkt. Ziel ist es, den Schenkungssteuer-Freibetrag der Ehefrau von 500.000 € zu nutzen, da der Freibetrag…

  • News

    Entfernungspauschale: Wie viele Arbeitstage erkennt das Finanzamt an?

    - Die Kosten für den Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte sind als Werbungskosten abzugsfähig: Das Finanzamt gewährt Ihnen dafür die Entfernungspauschale, auch Pendlerpauschale genannt. Gibt es auch eine pauschale Anzahl von Arbeitstagen, die das Finanzamt anerkennt?Die Entfernungspauschale können Sie für jeden Arbeitstag, an dem Sie an Ihre regelmäßige Arbeitsstätte fahren, in Anspruch nehmen. Wer aber zählt schon gerne Arbeitstage? Viele Finanzämter zeigen sich hier einsichtig und fordern kein…

  • News

    Sind an Arbeitgeber gezahlte Eingliederungszuschüsse Betriebseinnahmen?

    - Erstaunlicherweise gibt es noch kein Urteil zu der Frage, ob Eingliederungszuschüsse, die für die Einstellung von Arbeitnehmern gezahlt werden, steuerpflichtige Betriebseinnahmen sind.Die Agentur für Arbeit zahlte an einen selbstständigen Bilanzbuchhalter in den Jahren 2007 und 2008 Eingliederungszuschüsse in Höhe von insgesamt 29.100 € für zwei Arbeitnehmerinnen, die er in seinem Buchhaltungsbüro eingestellt hatte. In seiner Gewinnermittlung waren die Zahlungen nicht als Betriebseinnahmen erfas…

  • News

    Spedition: Übernahme von Bußgeldern für Lkw-Fahrer ist Arbeitslohn

    - Übernimmt eine Spedition Bußgelder, die gegen bei ihr angestellte Fahrer wegen Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten verhängt worden sind, handelt es sich dabei um Arbeitslohn.Das entschied der BFH in einem Sachverhalt, der eine internationale Spedition betraf. Sie hatte für ihre Fahrer Bußgelder bezahlt, die gegen ihre Fahrer wegen Überschreitung von Lenkzeiten und der Nichteinhaltung von Ruhezeiten festgesetzt worden waren. Lohnsteuer hatte sie nicht einbehalten. Das Finanzamt erließ darauf…

  • News

    Familienleistungsausgleich: Lebenspartner und Freibeträge für Kinder

    - Die einkommensteuerrechtlichen Vorschriften zu Ehegatten und Ehen sind auch auf Lebenspartner und Lebenspartnerschaften anzuwenden. Das Bundesfinanzministerium erläutert jetzt Einzelheiten dazu.Nach dem Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt für den Abzug der Freibeträge für Kinder in Lebenspartnerschaften Folgendes:I. Leibliches Kind eines Lebenspartners, das vom anderen Lebenspartner adoptiert worden ist (Stiefkindadoption)Hat ein Lebenspartner das leibliche …

  • News

    Doppelte Haushaltsführung: Selbstständige bleiben benachteiligt

    - Ein Selbstständiger mit doppelter Haushaltsführung, der seine private Pkw-Nutzung über die 1 %-Methode erfasst, muss für seine Familienheimfahrten mit dem Betriebs-Pkw nicht abziehbare Betriebsausgaben buchen.Der Betrag je Heimfahrt wird nach dieser Formel berechnet: Listenpreis × 0,002 % × Entfernungskilometer. Als Betriebsausgabe abziehen darf er nur die Entfernungspauschale in Höhe von 0,30 € je Entfernungskilometer. Bei einem hohen Listenpreis, häufigen Heimfahrten und größerer Entfernung zw…

  • News

    Vermieter: Abschlussgebühren für Bausparvertrag sind Werbungskosten

    - Abschlussgebühren für Bausparverträge können unter bestimmten Voraussetzungen Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung sein.Die Senatsverwaltung für Finanzen in Berlin weist darauf hin, dass Abschlussgebühren für einen Bausparvertrag in der Steuererklärung als Werbungskosten abgezogen werden dürfen, wenn im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bereits ein hinreichend enger zeitlicher und wirtschaftlicher Zusammenhang mit einem konkreten Einkunftserzielungsobjekt bestand. Das…

  • News

    Klage vor dem Verwaltungsgericht ist außergewöhnliche Belastung

    - Kosten für einen verwaltungsgerichtlichen Rechtsstreit sind in der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastungen zu berücksichtigen, entschied das FG Münster.Für die steuerliche Anerkennung als außergewöhnliche Belastung gelten nach dem Urteil zwei Voraussetzungen:die beabsichtigte Rechtsverfolgung erfolgt nicht mutwillig und die Klage hat aus Sicht eines verständigen Dritten Aussicht auf Erfolg.Im konkret entschiedenen Fall hatten sich die Kläger gegen eine ihrem Nachbarn erteilte Baugenehmi…