Ihr Suchbegriff

ergab 4302 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Erneute Nullrunde für Rentner in 2005?

    - Die ersten Berechnungen der Rentenexperten haben ergeben, dass die Rentner sich in 2005 wieder auf eine Nullrunde einstellen müssen. Eigentlich hätten die Renten sogar abgesenkt werden müssen, was aber im Gesetz durch eine Sicherungsklausel verhindert wird. Dort ist festgeschrieben, dass es keine Minus-Anpassung geben darf. Kommt es tatsächlich zu einer Nullrunde, dann werden die Renten zum 1.7.2005 de facto kleiner ausfallen , weil dann auch die Neuregelungen zur Krankenversicherung wirksam wer…

  • News

    Online-Kompetenz für die Generation 50plus

    - 29 Millionen über 50jährige zählt Deutschland inzwischen, davon nutzen nur 28,2% das Internet . Zwar verzeichnet diese Gruppe den höchsten Zuwachs an Internet-Neulingen, dennoch versucht das Familienministerium seit Anfang 2004 gemeinsam mit der Initiative D21 diesen Prozess zu beschleunigen. Es wurde das Projekt "Online-Kompetenz für die Generation 50plus" eingerichtet, die Ziele wurden wie folgt formuliert : Das Projekt Online-Kompetenz für die Generation 50plus strebt ein breites Bü…

  • News

    Geschiedene Eltern: Sind Fahrtkosten zum Besuch der Kinder jetzt absetzbar?

    - Leben Sie dauernd getrennt von Ihrem Ehepartner oder sind Sie geschieden? Und leben Ihre Kinder beim anderen Elternteil? Dann konnten Sie bisher Ihre Fahrtkosten zum Besuch Ihrer Kinder steuerlich leider nicht geltend machen. In Zukunft könnte sich das aber ändern! Denn Eltern sind zum Umgang mit ihren Kindern verpflichtet (§ 1684 Abs. 1 BGB). Deshalb muss nach Ansicht des Bundesfinanzhofs die Frage neu geklärt werden, ob die Besuchskosten als außergewöhnliche Belastungen abziehbar sind. Unser S…

  • News

    Alles wird teurer? Nicht alles, aber Vieles!

    - So stiegen die Kosten für Kraftstoff in den letzten zwölf Monaten um 7,2 % Sie verfahren 100 € im Monat? Macht 7,20 € mehr im Monat. Der größte Energieversorger Eon kündigte eine Erhöhung der Gaspreise um 12 % an. Grund: der steigende Ölpreis an den der Gas-Preis immer noch gekoppelt ist. Sie zahlen bislang 100 € im Monat? Macht 12 € mehr im Monat. Telefonieren ist zwischen Oktober 2003 und Oktober 2004 billiger geworden. Festnetztelefonie wurde um 1,8 %, Mobiltelefonieren um 1,7 % günstiger. Be…

  • News

    Unterstützungskasse: Jetzt müssen Sie immer eine Lohnsteuerkarte abgeben

    - Für eine Betriebsrente aus einer Unterstützungskasse bis zu 205,- Euro monatlich mussten Sie bisher keine Lohnsteuerkarte bei Ihrem früheren Arbeitgeber abgeben. Voraussetzung: Die Rente wurde mit 20 % pauschal versteuert (§ 40 a EStG). Dann brauchen Sie die Bezüge auch nicht in Ihrer Steuererklärung angeben. Ab dem Jahr 2005 besteht diese günstige Regelung leider nicht mehr. Dies hat die Finanzverwaltung bundeseinheitlich so beschlossen (Erlass des Finanzministeriums Nordrhein-Westfalen vom 30.…

  • News

    Pflegeversicherung: Kinderlose zahlen jetzt mehr als Eltern

    - Wenn Sie keine Kinder haben und älter sind als 23 Jahre , müssen Sie seit Januar 2005 mehr Pflegeversicherung bezahlen. Statt 0,85% zahlen Sie jetzt 1,1% Ihrer Bruttoeinnahmen in die soziale Pflegeversicherung ein. Das haben Sie einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu verdanken. Darin wurde der Gesetzgeber aufgefordert, sich spätestens bis zum 31.12.2004 eine Neuregelung auszudenken, bei der die Kindererziehung besser berücksichtigt wird. Im Ergebnis werden aber nicht Arbeitnehmer mit Kind…

  • News

    Sinnvolle Alternativen zur Berufsunfähigkeits-Versicherung?

    - Die Unfall-Berufsunfähigkeitsversicherung tritt nur dann ein, wenn die Berufsunfähigkeit durch einen Unfall verursacht wurde. Die Statistik sagt uns, dass dies fast nie der Fall ist. Deshalb: Diese Variante ist zwar billiger als die "richtige" BU, aber auch nahezu wertlos. Eine der Lösungen ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Sie leistet, wenn der Versicherte seine Arbeitskraft nahezu vollständig verloren hat. Diese Definition ist für den Versicherten noch ungünstiger als bei der …

  • News

    Zerstörerisches Wetter: Wann Sie bei Schäden an Wohnung und Hausrat Unterstützung von Vater Staat bekommen

    - Manchmal schlägt das Pech zu: Haben Sie durch ein "unabwendbares Ereignis" (Hochwasser, extremer Niederschlag, Orkan, Brand usw.) Schäden an Ihrer Wohnung, Ihren Möbeln, Ihrem Hausrat oder Ihrer Kleidung ("existenziell notwendige Gegenstände"), ist die Schadensbeseitigung oft teuer und eigentlich Ihre Privatsache. Vater Staat hilft Ihnen aber trotzdem, wenn Sie nicht leichtfertig gehandelt haben: Ihre Kosten dürfen Sie nämlich steuermindernd als außergewöhnliche Belastungen a…

  • News

    Wertpapier?Spekulationssteuer: Für die Jahre ab 2000 nur noch vorläufig

    - Das gilt ab 2000 Spekulationsgewinne aus Wertpapierverkäufen werden für die Jahre ab 2000 nur noch vorläufig besteuert. Das hat das Bundesfinanzministerium jetzt klargestellt (BMF-Schreiben 31.01.2005, Az. IV A 7 ? S 0338 - 8/05). Die Finanzverwaltung hat mit dem neuen Erlass ihre bisherige Haltung korrigiert: Sie ließ Einsprüche zwar auf Antrag ruhen, trieb aber weiterhin die Spekulationssteuer ein. Mit seiner Kehrtwende reagiert das Finanzministerium offensichtlich auf einen neuen Beschluss de…

  • News

    Sind Arbeitslosengeld II und Ein-Euro-Jobs steuerfrei?

    - Hartz IV ist in aller Munde. Wie aber werden Arbeitslosengeld II und die neuen Ein-Euro-Jobs eigentlich steuerlich behandelt? Das Arbeitslosengeld II ist steuerfrei. Anders als beim »normalen« Arbeitslosengeld wird auf das Arbeitslosengeld II aber nicht der Progressionsvorbehalt angewendet. Arbeitslose, die bei kommunalen Beschäftigungsgesellschaften und gemeinnützigen Organisationen arbeiten, erhalten eine Mehraufwandsentschädigung von ein bis zwei Euro je Stunde. Der »Arbeitslohn« aus diesen s…