Sinnvolle Alternativen zur Berufsunfähigkeits-Versicherung?

 - 

  • Die Unfall-Berufsunfähigkeitsversicherung tritt nur dann ein, wenn die Berufsunfähigkeit durch einen Unfall verursacht wurde. Die Statistik sagt uns, dass dies fast nie der Fall ist. Deshalb: Diese Variante ist zwar billiger als die "richtige" BU, aber auch nahezu wertlos.

  • Eine der Lösungen ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Sie leistet, wenn der Versicherte seine Arbeitskraft nahezu vollständig verloren hat. Diese Definition ist für den Versicherten noch ungünstiger als bei der gesetzlichen Rentenversicherung. Folge: In den meisten Fällen, in denen Menschen ihre Berufstätigkeit aus gesundheitlichen Gründen stark einschränken oder gar beenden müssten, muss die Versicherung noch längst nicht zahlen. Aber immerhin leistet die Versicherung im ungünstigsten Fall. Diese Vertragsform kommt deshalb für Personen, die keine BU Versicherung abschließen können, als Alternative in Betracht.

  • Dread Disease: Die Versicherung für den Fall schwerer Krankheiten leistet einen einmaligen Geldbetrag, wenn eines der in dem Vertrag festgelegten Ereignisse eintritt, zum Beispiel eine schwere Krebserkrankung. Vorteil ist, dass im Leistungsfall überhaupt nicht gefragt wird, ob eine dauerhafte Berufsunfähigkeit vorliegt; es reicht die ärztliche Diagnose, um die Versicherungsleistung auszulösen. Allerdings: Viele Fälle schwerer Krankheiten und außerdem die weniger spektakulären Ursachen massiver gesundheitlicher Probleme sind nicht versicherbar, zum Beispiel die immer bedeutsamer werdenden psychischen Leiden. Deshalb ist die Dread-Disease-Versicherung nicht mit der BU-Police vergleichbar und kann sie auch nicht ersetzen, wenngleich es in der Praxis Überschneidungen geben kann.

  • Die von der Canada Life angebotene Grundfähigkeitsversicherung macht weder (wie die Unfallversicherung) die erlittene Körperschädigung noch den Verlust des Arbeitseinkommens (wie die BU) zum Maßstab. Stattdessen wird die Versicherungsleistung dann fällig, wenn der Versicherte (ähnlich wie in der gesetzlichen Pflegeversicherung definiert) bestimmte Verrichtungen des täglichen Lebens nicht mehr alleine bewerkstelligen kann. Diesen Versicherungsschutz zu erhalten, ist schon manchem gelungen, der von einem BU-Versicherer abgelehnt wurde. Damit ist die Grundfähigkeitsversicherung für diesen Personenkreis eine greifbare Alternative.

Weitere News zum Thema

  • Steueränderungen ab 2017

    [] 2017 treten einige Änderungen hinsichtlich Formalitäten und Nachweisen in Kraft, die wir Ihnen hier kurz vorstellen. mehr

  • Steuertermine Dezember 2016

    [] Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. mehr

  • Mehr netto mit Lohnsteuer-Freibeträgen: jetzt kostenlose Software nutzen

    [] Statt einmal im Jahr können Sie Ihre Steuerrückerstattung auch monatlich erhalten: Wer beispielsweise Kinderbetreuungs- oder Unterhaltskosten hat, regelmäßig spendet oder weit zur Arbeit fahren muss, bezahlt Monat für Monat zu viel Lohnsteuer. Erst mit der Steuererklärung im nächsten Jahr erhalten Sie die zu viel bezahlte Lohnsteuer vom Finanzamt zurück. Das muss nicht sein! mehr

  • Nach der Trennung die richtige Steuerklasse wählen

    [] Auch wenn Ihre Ehe gerade in die Brüche geht, ist es wichtig, dass Sie sich in steuerlichen Angelegenheiten weiterhin einig sind. Das kann sich für beide Partner auszahlen und Sie müssen weniger Geld zu Rechtsanwälten und Steuerberatern tragen. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.