Muster-Einspruch: Günstigerprüfung - Darf das Finanzamt Kindergeld anrechnen, das Sie gar nicht bekommen haben?

Familien werden im Laufe des Jahres durch das Kindergeld gefördert. In der Steuererklärung prüft der Finanzbeamte dann, ob die Eltern mit dem Ansatz der Freibeträge für Kinder besser fahren würden. Ist das der Fall, setzt er die Freibeträge an und rechnet das Kindergeld gegen. Anderenfalls bleibt es beim Kindergeld. Und was passiert, wenn Sie gar kein Kindergeld bekommen haben oder wenn die Familienkasse das Kindergeld zurückgefordert hat und Sie das Geld auch nachträglich nicht bekommen können, weil der Kindergeldbescheid schon bestandskräftig ist? Darf das Kindergeld dann trotzdem berücksichtigt werden? Diese Frage muss nun der BFH klären in der Revision III R 48/08.

Mustereinspruch öffnen

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.