Jahressteuergesetz 2009: Schulgeld bleibt absetzbar!

 - 

Schulgeldzahlungen sollen doch zeitlich uneingeschränkt weiter steuerlich absetzbar bleiben. Die Abzugsfähigkeit soll bis zu einem neuen Höchstbetrag von 3000 Euro gelten.

Eltern können mit Schulgeldzahlungen auch weiterhin ihre Steuerlast senken. Die geplante Abschaffung des Steuerabzugs innerhalb einer zeitlichen Staffel bis 2010 kommt damit nicht. Die Abzugsfähigkeit besteht bis zu einem Höchstbetrag von 3000 Euro. Das sieht der überarbeitete Entwurf für das Jahressteuergesetz 2009 vor.

Die im ersten Entwurf von Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) geplante schrittweise Abschaffung des Sonderausgabenabzugs von Schulgeldzahlungen für Privatschulen ist damit vom Tisch.

Weitere News zum Thema

  • Warnung vor Betrug mit vermeintlichem Gewinnspiel

    [] Die Finanzbehörde Hamburg warnt vor einer deutschlandweiten Betrugskampagne, bei der in den letzten Tagen Bürgerinnen und Bürger im gesamten Bundesgebiet aufgefordert wurden, Steuern auf einen vermeintlichen Gewinn an das Hamburger Finanzamt für Steuererhebung abzuführen. mehr

  • Neu: WhatsApp-Newsletter für SteuerHelden!

    [] SteuerHelden.de begleitet Azubis, Studenten und Berufseinsteiger auf dem Weg in die Steuer-Welt. Um Informationen aus der SteuerHelden-Redaktion jetzt auch als WhatsApp Nachrichten zu bekommen, schick einfach eine Nachricht mit "Start" an +49 152 26617559! mehr

  • Wann müssen Rentner eine Steuererklärung abgeben?

    [] Als Rentner müssen Sie nach den gleichen Regeln eine Steuererklärung abgeben wie alle anderen Steuerzahler auch: Unterschieden wird danach, ob Sie Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit beziehen oder nicht. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.