Ihr Steuerbescheid ist da: Das müssen Sie nun tun!

Ihr Steuerbescheid ist da: Das müssen Sie nun tun! Ihr Steuerbescheid ist da: Das müssen Sie nun tun! Ihr Steuerbescheid ist da: Das müssen Sie nun tun!
schließen schließen

Ihr Steuerbescheid ist da: Das müssen Sie nun tun!

Ihr Steuerbescheid ist da: Das müssen Sie nun tun!
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 26 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 26 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Ihr Steuerbescheid ist da: Das müssen Sie nun tun!

Lesen Sie Ihren Steuerbescheid von vorne bis hinten durch? Eher nicht, oder? Wichtig ist doch nur, ob unter dem Strich das herauskommt, was Sie sich an Erstattung oder Nachzahlung ausgerechnet haben. Und wenn da ein ganz anderer Betrag steht oder Sie im schlimmsten Fall statt der erhofften Erstattung kräftig Steuern nachzahlen müssen?

In welchen Punkten der Steuerbescheid konkret von der Steuererklärung abweicht, ist nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Der Teufel steckt oft im Detail. Nehmen Sie deshalb Ihren Steuerbescheid genau unter die Lupe. Unsere umfangreiche Checkliste hilft Ihnen dabei. Sie führt Sie Punkt für Punkt durch den Steuerbescheid und nennt Ihnen häufige Fehlerquellen.

Den Vorläufigkeitsvermerk sollten Sie besonders sorgfältig prüfen. Was er für Sie bedeutet, was Sie tun müssen, wenn er fehlt, ob Sie in den vorläufigen Punkten Einspruch einlegen müssen, wann die Vorläufigkeit endet und noch vieles mehr, lesen Sie in dieser Broschüre.

Spannend bleibt es bei den Erstattungszinsen, also den Zinsen, die Sie bei einer Steuererstattung vom Finanzamt gezahlt bekommen. Sind sie nun steuerfrei oder doch steuerpflichtig? Steuerpflichtig sagt der Gesetzgeber. Steuerfrei sagen dagegen die Finanzgerichte, die ein Schlupfloch entdeckt haben wollen. Was wohl der BFH entscheiden wird? Und wie reagiert dann der Gesetzgeber? Diese Fragen bleiben zurzeit noch unbeantwortet; dafür sagen wir Ihnen, was Sie tun sollten, wenn Sie für Ihre Erstattungszinsen Steuern zahlen müssen.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Wege zur Änderung Ihres Steuerbescheids – ein Überblick
    • 1.1 Nicht bestandskräftige Bescheide sind offen und können jederzeit geändert werden
    • 1.2 Bestandskräftige Steuerbescheide: Änderung nur ausnahmsweise
  • 2. So prüfen Sie Ihren Steuerbescheid
    • 2.1 Einspruchsfrist, Erläuterungen des Finanzamts und worauf Sie sonst noch achten müssen
      • 2.1.1 Beeilen Sie sich mit der Überprüfung Ihres Steuerbescheids
      • 2.1.2 Stimmt das Endergebnis mit Ihrer Berechnung überein?
      • 2.1.3 Lesen Sie die Hinweise und Erläuterungen im Steuerbescheid
      • 2.1.4 Achtung: Mehrere Bescheide auf einem Papier
      • 2.1.5 Ehepartner erhalten einen zusammengefassten Steuerbescheid
      • 2.1.6 Wer keine Belege beim Finanzamt eingereicht hat, muss besonders aufpassen
    • 2.2 Checkliste: Die wichtigsten Punkte in Ihrem Steuerbescheid
  • 3. Vorläufiger Steuerbescheid
    • 3.1 Folgen der Vorläufigkeit: Ihr Steuerbescheid bleibt in einzelnen Punkten offen
    • 3.2 Das betrifft viele: Vorläufigkeit wegen anhängiger Gerichtsverfahren
      • 3.2.1 Was bedeutet die Vorläufigkeit wegen anhängiger Gerichtsverfahren für Sie?
      • 3.2.2 Daran erkennen Sie, dass Ihr Bescheid vorläufig ist
      • 3.2.3 Vorläufigkeitsvermerk fehlt: Einspruch einlegen
      • 3.2.4 Vorläufigkeitsvermerk ist unvollständig: Einspruch
      • 3.2.5 Wenn Sie mit der Vorläufigkeit nicht einverstanden sind
      • 3.2.6 Muss ich in den vorläufigen Punkten Einspruch einlegen?
      • 3.2.7 Vorläufigkeit wegen aller anhängigen Verfahren?
    • 3.3 Das betrifft wenige: Vorläufigkeit im Einzelfall
    • 3.4 Wann endet die Vorläufigkeit?
      • 3.4.1 Was bedeutet das Ende der Vorläufigkeit?
      • 3.4.2 Was macht das Finanzamt?
    • 3.5 Endgültiger Bescheid: Wann sollten Sie Einspruch einlegen?
  • 4. Vorbehalt der Nachprüfung
    • 4.1 Was bedeutet ein Vorbehalt der Nachprüfung?
    • 4.2 Wann wird ein Bescheid unter Vorbehalt bestandskräftig?
  • 5. Steuererstattung und Steuernachzahlung
    • 5.1 Fälligkeit: Bis wann gezahlt werden muss
    • 5.2 So können Sie eine Nachzahlung begleichen
    • 5.3 Säumniszuschlag: Wenn Sie zu spät zahlen
      • 5.3.1 So hoch ist der Säumniszuschlag
      • 5.3.2 Schonfrist: kurze Verzögerungen werden nicht bestraft
      • 5.3.3 Was Sie gegen den Säumniszuschlag tun können
    • 5.4 Zinsen: Höhe und Berechnung
      • 5.4.1 Das gilt für Ihre Steuererklärung
      • 5.4.2 Wann Zinsen entstehen
      • 5.4.3 So werden Zinsen berechnet ( § 238 AO )
      • 5.4.4 Zinsen bei Steuernachzahlungen und Steuererstattungen ( § 233a AO )
    • 5.5 Stundung: Wenn Sie später zahlen wollen
    • 5.6 Erlass: Wenn Sie gar nicht zahlen können
      • 5.6.1 Wann werden Steuern aus persönlichen Billigkeitsgründen erlassen?
      • 5.6.2 Wann werden Steuern aus sachlichen Billigkeitsgründen erlassen?
      • 5.6.3 Wann sollten Sie den Antrag stellen?

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Mir gefällt die ausführliche Beschreibung.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Einfach zu verstehen. Sehr informativ!

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.