Förderung haushaltsnaher Dienstleistungen

Ob Handwerker, Gärtner, Putzfrau oder Pflegekraft, ob angestellt oder beauftragt – der Staat beteiligt sich mit 20 % an Ihren Kosten. Das Beste: Die Beträge werden nicht vom zu versteuernden Einkommen, sondern direkt von Ihrer Steuerschuld abgezogen.

Mit diesem Rechner können Sie für die Jahre ab 2009 ermitteln, wie viel Sie tatsächlich sparen und wie viel Spielraum Ihnen noch bleibt, weitere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Geben Sie hier Ihre Aufwendungen an für:
400-Euro-Kräfte
Leistungen selbstständiger Handwerker
Sonstige nichthandwerkliche Tätigkeiten,
die ausgeführt worden sind von sozialversicherungspflichtigen Angestellten bzw. Dienstleistungsunternehmen

Berechnen



www.steuertipps.de
© Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag Wolters Kluwer Deutschland GmbH

Haben Sie am Jahresende bereits den Höchstbetrag erreicht, aber noch eine offene Rechnung, vereinbaren Sie mit dem Handwerker eine Begleichung erst im folgenden Jahr. Denn in welchem Jahr Sie die Steuerbegünstigung in Anspruch nehmen dürfen, hängt vom Datum der Zahlung ab.

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.