Die vereinfachte Steuererklärung wird immer beliebter

 - 

Die vereinfachte Steuererklärung macht es möglich: Statt sechs Seiten Formular müssen nur noch zwei Seiten ausgefüllt werden. Kein Wunder also, dass die vereinfachte Steuererklärung bei den Steuerzahlern immer beliebter wird.

Das Finanzministerium aus Nordrhein-Westfalen hat jetzt erste Zahlen vorgelegt, die das belegen sollen. In einer Pressemitteilung vom 4.8.2005 heißt es: In zehn ausgewählten Finanzämtern wurden im ersten Halbjahr 2005 bereits 47.152 vereinfachte Steuererklärungen eingereicht und bearbeitet. Dies entspricht einem Prozentsatz von gut 20,5 % im Verhältnis der Gesamtzahl der dortigen Einkommensteuerfälle, die zu einer Steuererstattung geführt haben (= 229.151).

Die Steuerpflichtigen der zehn ausgewählten Finanzämter haben darüber hinaus an einer »Zufriedenheitsbefragung« teilgenommen. Laut Finanzministerium NRW hat diese ergeben, dass die meisten Nutzer der vereinfachten Steuererklärung den einseitigen Erklärungsvordruck als Vereinfachung empfunden haben (= 92,5 %). Als besonders angenehm empfanden die an der Befragung teilnehmenden Steuerzahlenden, dass der Vordruck schneller ausgefüllt werden kann und er übersichtlich ist. Und fast alle, die die vereinfachte Steuererklärung genutzt haben, wollen diese im nächsten Jahr wieder verwenden (ca. 95 %).

Die zehn ausgewählten Finanzämtern waren übrigens: Bergheim, Bochum-Mitte, Bochum-Süd, Brühl, Essen-Nord, Essen-Ost, Essen-Süd, Geldern, Herne-Ost und -West.

Weitere Informationen zur vereinfachten Steuererklärung finden Sie in unserer News vom 14.1.2005 und in den "Steuertipps".

Quelle: Pressemitteilung des Finanzministeriums NRW vom 4.8.2005

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.