Die neuen Steuerrechner sind da!

 - 

Wollen Sie wissen, was Sie ab Januar vom hart verdienten Geld übrig bleibt? Oder möchten Sie wissen, wie viel Lohnsteuer Sie für Ihr Weihnachtsgeld abgeben müssten? Überlegen Sie, ob sich für Sie ein Firmenwagen lohnt?

Dann nutzen Sie unsere neuen Steuerrechner für das Jahr 2011.

Gehaltsrechner 2011

Was bleibt vom Bruttolohn netto übrig? Mit dem Gehaltsrechner 2010 prüfen Sie, wie hoch die Abzüge für Lohnsteuer und Sozialversicherung sind - auch für Mini-Job und Gleitzone (400 bis 800 Euro)! Außerdem wird die Arbeitgeberbelastung zusätzlich zum Nettolohn ausgewiesen.

Dieser Rechner berücksichtigt u.a. die neuen Krankenkassenbeiträge, gültig ab 1.1.2011.

» Gehaltsrechner starten 


Lohnsteuerrechner 2011

Dieser Rechner ermittelt die Lohnsteuer, die Sie 2011 für Ihren laufenden Arbeitslohn zahlen müssen. Die neuen Sozialversicherungsbeiträge ab 1.1.2011 werden ebenfalls berücksichtigt.

» Lohnsteuerrechner starten


Lohnsteuer-Rechner 2011 für sonstige Bezüge und Vergütungen für mehrjährige Tätigkeit

Erhalten Sie von Ihrem Arbeitgeber sonstige Bezüge oder bekommen Sie Vergütungen für eine mehrjährige Tätigkeit, dann können Sie mit Hilfe dieses Rechners Ihre Lohnsteuer dafür ermitteln.

Sonstige Bezüge sind u.a. einmalige Zahlungen, die zusätzlich zum laufenden Arbeitslohn gezahlt werden, wie z.B. Gratifikationen, Weihnachtsgeld oder Jubiläumszuwendungen.

» Steuerrechner starten 


Firmenwagen-Rechner 2011

Auch wenn Ihr Arbeitgeber die vollen Kosten eines Firmenwagens übernimmt - für Sie ist er nicht völlig umsonst. Denn Sie müssen eine höhere Lohnsteuer bezahlen. Das Finanzamt rechnet den Gegenwert der Firmenwagen-Nutzung zu Ihrem Bruttolohn und erhebt auf die Summe Lohnsteuer. Mit unserem Rechner können Sie berechnen, wie viel das Finanzamt für einen Firmenwagen kassiert, wenn der Nutzungswert pauschal nach der 1%-Methode ermittelt wird.

So können Sie gut gerüstet in die nächste Gehaltsverhandlung gehen und wissen, wie groß der finanzielle Vorteil eines Firmenwagens tatsächlich ist.

» Firmenwagen Rechner starten

Lohnsteuerklassenvergleich 2011

Mit der richtigen Kombination Ihrer Lohnsteuerklassen können Sie Monat für Monat Geld sparen. Mit unserem Steuerklassenrechner vergleichen Sie auf den Euro genau, wie viel das Finanzamt von Ihrem Verdienst einbehalten würde und was für Sie die beste Zusammensetzung wäre.

» Steuerklassenrechner starten

Weitere News zum Thema

  • 6. Sommerinterview bei Steuertipps

    [] Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute gibt Ihnen unsere Fachredakteurin Maike Backhaus einen Einblick in Ihren Arbeitsalltag. mehr

  • 5. Sommerinterview bei Steuertipps

    [] Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute lesen Sie Wissenswertes über den Arbeitsalltag unseres Senior Software Engineers Sven Bergner. mehr

  • Steuertermine September 2019

    [] Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. mehr

  • 4. Sommerinterview bei Steuertipps

    [] Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute erzählt Brigitte Nadeau über den Arbeitsalltag als Assistentin der Geschäftsleitung. mehr

  • Soli-Abschaffung für (fast) alle: Wo kommt er her, wo geht er hin?

    [] Das Bundeskabinett hat am 21.8.2019 den Entwurf des Gesetzes zur Rückführung des Solidaritätszuschlags beschlossen: Ab 2021 soll der Soli für rund 90% der heutigen Zahler vollständig wegfallen. Wer soll ihn künftig noch bezahlen müssen? Warum gibt es ihn überhaupt? Und zahlen wir damit wirklich für den Aufbau Ost? mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.