Bundesfinanzministerium: Tag der offenen Tür

 - 

Wer schon immer mal wissen wollte, wie es im Bundesfinanzministerium aussieht, kann seine Neugier jetzt stillen. Denn am 18. und 19. August ist dort Tag der offenen Tür.

Auch in diesem Jahr heißt es wieder Einladung zum Staatsbesuch, wenn die Bundesregierung am 18. und 19.8.2012 zum Tag der offenen Tür lädt. Das BMF öffnet an beiden Tagen in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr seine Pforten und bietet Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Detlev-Rohwedder-Hauses zu werfen und mit den Beschäftigten des Hauses ins Gespräch zu kommen. In den vergangenen Jahren kamen regelmäßig acht- bis zehntausend Staatsgäste ins BMF. Dies zeigt das große Interesse der Öffentlichkeit an der Arbeit des Finanzressorts.

Besondere Tageshighlights der Veranstaltung sind am Samstag der Bühnentalk mit Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und radioeins-Moderator Stefan Rupp sowie abends ein exklusives Konzert der griechischen Sängerin Nana Mouskouri. Am Sonntagnachmittag präsentiert der Kabarettist Sebastian Schnoy Auszüge aus seinem aktuellen Programm Hauptsache Europa. Für die musikalische Unterhaltung sorgen in bewährter Manier die Zöllner von der Combo Zolla. Mit Spannung erwartet wird zudem der Auftritt der Band Low Budget, die aus Beschäftigten des BMF besteht.

Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Attraktionen der Zoll-Abteilung des Bundesfinanzministeriums. So stehen an beiden Tagen wieder die Stars des Zoll-Ski-Teams an der Biathlon-Laser-Schießstation bereit und Olympiasiegerin Magdalena Neuner wird sich ein letztes Mal als Zöllnerin die Ehre geben, bevor sie im Alter von 25 Jahren von Bundesminister Dr. Schäuble offiziell in den Ruhestand verabschiedet wird. Darüber hinaus warten die Zollhunde auf ihren spürsicheren Einsatz und die Zentrale Unterstützungsgruppe Zoll (ZUZ) wird im Leuschner-Hof und im Garten ihr Können unter Beweis stellen. Die Mitglieder dieser Spezialeinheit des Zolls seilen sich vom Dach des Detlev-Rohwedder-Hauses ab, geben Einblicke in Festnahmetechniken und vieles mehr.

Neben dem Fokus-Thema Demografischer Wandel mit dem übergeordneten Motto des diesjährigen Tages der offenen Tür der Bundesregierung – Jedes Alter zählt – setzt das Bundesfinanzministerium einen inhaltlichen Schwerpunkt bei seinem Einsatz im Kampf gegen die Staatsschuldenkrise und für die Stabilisierung des Euroraums. In einem eigens dafür eingerichteten Info-Forum Stabiler Euro wird dazu vor Ort ein umfassendes Informationsangebot zur Krisenbekämpfung und zu den Stabilisierungsmaßnahmen dargeboten. Im BMF-Garten ist neben der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Finanzagentur des Bundes mit der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament auch Europa mit einem Informationszelt zu Gast.

Auch an Essen und Trinken werde es nicht mangeln, teilt das Bundesfinanzministerium mit.

Bundesfinanzministerium, 3.8.2012

Adresse des Bundesfinanzministeriums in Berlin:

Wilhelmstraße 97
10117 Berlin

Anfahrtsbeschreibung ÖPNV

Weitere News zum Thema

  • Steuererklärung: Frist verpasst – was nun?

    [] Der 31.5.2018 ist vorbei, und wer verpflichtet war, eine Steuererklärung für das Jahr 2017 abzugeben, hatte dafür bis gestern Zeit. Für einen Antrag auf Fristverlängerung ist es jetzt natürlich zu spät. Aber wie schlimm ist die Situation wirklich? mehr

  • Steuertermine Juni 2018

    [] Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. mehr

  • Wer ein iPhone findet: Nicht zu früh freuen

    [] Sie haben ein iPhone gefunden? Und es – ganz vorbildlich – beim Fundbüro abgegeben? Dann ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass Sie nach sechs Monaten Post vom Amt erhalten. Das iPhone gehört Ihnen. Eigentlich. Doch was fangen Sie damit an? mehr

  • BFH hält Nachzahlungszinsen für verfassungswidrig

    [] Der Bundesfinanzhof zweifelt an der Verfassungsmäßigkeit von Nachzahlungszinsen für Verzinsungszeiträume ab dem Jahr 2015. Begründung: Die Bemessung des Zinssatzes ist realitätsfern und verletzt den allgemeinen Gleichheitssatz nach Art. 3 Abs. 1 des Grundgesetzes. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.