Auch ein rechtskräftiger Bescheid kann noch geändert werden!

 - 

Auch nach dem Ende der einmonatigen Einspruchsfrist ist eine Änderung des Steuerbescheids in Ausnahmefällen noch möglich. Meinst handelt es sich um Übertragungsfehler des Finanzamts oder der Sachbearbeiter hat sich verschrieben. Aber auch, wenn Sie als Steuerzahler eine Angabe vergessen haben, können Sie eine Korrektur verlangen.

Voraussetzung: Das Finanzamt hätte anhand der Unterlagen und der Steuerakten aus dem Vorjahr den Fehler erkennen können. Davon profitierte ein Ehepaar, das vergessen hatte, die laufende Gebäude-AfA anzugeben - immerhin das vierzehnte Jahr der Abschreibung. Das hätte dem Sachbearbeiter auffallen müssen (FG Baden-Württemberg, 21.2.2006, 1 K 212/02, EFG 2006 S. 859, rkr).

URL:
https://www.steuertipps.de/steuererklaerung-finanzamt/themen/auch-ein-rechtskraeftiger-bescheid-kann-noch-geaendert-werden