7. Sommerinterview bei Steuertipps

 - 

Seit Anfang August haben wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vorgestellt. Zum Abschluss unserer Reihe lesen Sie heute Interessantes über das Tätigkeitsfeld von Stefan Pfohl, unserem Produkt- & Qualitätsmanager Steuersoftware.

Bitte beschreiben Sie kurz, was Ihre Hauptaufgaben als Produkt- & Qualitätsmanager bei AAV sind.

Mein erster Chef hat es mal so gesagt: Ein Produktmanager muss sich um seine Software kümmern wie eine Mutter ums Kind. Egal ob das Design der Box, Kundenanfragen oder neue Funktionen, ich muss mich darum kümmern. Natürlich schaffe ich das nicht alleine, sondern werde unterstützt von tollen Kolleginnen und Kollegen verschiedener Teams, um so jedes Jahr eine neue Version unserer SteuerSparErklärung zu veröffentlichen.

Sind Sie für die Qualitätssicherung alleine zuständig oder arbeiten Sie im Team?

Die Qualität einer Steuersoftware zu sichern ist eine große Herausforderung, die kann ich alleine gar nicht bewältigen. Wir verfügen über ein umfassendes Testsystem mit automatisierten Tests, Regressionstests und einer kontinuierlichen Überprüfung unseres Kernstücks, der Steuerberechnung. Letztere Tests werden von Praktikern aus dem steuerfachlichen Umfeld durchgeführt.

In Ihrer Position müssen Sie viele Interessen und Anforderungen unterschiedlicher Seiten, z.B. Kunden, Produktentwicklung, Fertigung, Vertrieb, Marketing etc., in Einklang bringen. Wie gelingt Ihnen das?

Ja, in Ihrer Aufzählung fehlt aber noch das Steuerrecht. Auch wenn wir es gerne wollen, alle Anforderungen und Wünsche lassen sich leider nicht erfüllen, dafür fehlt uns leider die nötige Zeit. So gibt es für jede Version neue Herausforderungen und ich muss zusammen mit den Teams herausfinden, wie wir unsere Prioritäten setzen, um unseren Kunden ein gewohnt verlässliches Produkt anzubieten.

Fließen in eine Produktentwicklung oder -optimierung auch die Rückmeldungen von Kunden ein?

Klar, unsere Kunden melden sich über ganz unterschiedliche Wege zu Wort. Neben der Hotline und dem Forum nutzen sie auch Online-Umfragen und vor allem den Betatest, um uns ihre Vorstellungen und Wünsche an die SteuerSparErklärung mitzuteilen. Wichtig ist es dann, genau zu bestimmen, wie diese in die Entwicklung einfließen können.

Die SteuerSparErklärung feiert 25-jähriges Jubiläum. Was zeichnet die Software besonders für Sie aus?

Da zitiere ich gerne einen unserer Kunden: Alle Jahre wieder und auch dieses Mal bin ich wieder richtig zufrieden mit der Software. Also bis 2020!

Zu diesem richtig zufrieden zählen für mich eine möglichst einfache Bedienung, verständliche Eingabe und eine korrekte Berechnung der Steuern. Wenn wir dem Kunden das bieten können, haben wir alles richtiggemacht.

Wird es eine interne Geburtstagsparty für die SteuerSparErklärung geben?

Bestimmt. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Weitere News zum Thema

  • Steuerbescheid prüfen: So geht's

    [] Es gibt spannendere Texte als den Steuerbescheid, so viel ist sicher. Trotzdem sollten Sie ihn ganz genau lesen – auch wenn es schwerfällt und nach viel Arbeit aussieht. Unsere kostenlose Checkliste hilft Ihnen dabei. mehr

  • Sozialversicherung: Neue Bemessungsgrenzen für 2020

    [] Das Bundeskabinett hat die neuen Rechengrößen in der Sozialversicherung für das Jahr 2020 beschlossen. Demnach steigen die Beitragsbemessungsgrenzen in der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung sowie weitere wichtige Werte. mehr

  • Steuertermine Oktober 2019

    [] Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. mehr

  • 6. Sommerinterview bei Steuertipps

    [] Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute gibt Ihnen unsere Fachredakteurin Maike Backhaus einen Einblick in Ihren Arbeitsalltag. mehr

  • 5. Sommerinterview bei Steuertipps

    [] Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute lesen Sie Wissenswertes über den Arbeitsalltag unseres Senior Software Engineers Sven Bergner. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.