EU: Erbrecht wird neu geregelt

 - 

Die Abwicklung von Erbfällen innerhalb der EU wird vereinfacht. Lesen Sie hier, welche Regeln ab Mitte August gelten.

Wer im EU-Ausland lebt, hat dort oft auch Vermögen. Im Erbfall wurde es dann bisher schwierig, da oft nicht klar war, welches Erbrecht zur Anwendung kommt. Ab dem 17.8.2015 soll das einfacher werden. Denn dann greift die neue Europäische Erbrechtsverordnung, die dem Recht des gewöhnlichen Aufenthalts folgt.

Das bedeutet: Lebt und stirbt beispielsweise ein Deutscher in Frankreich, unterliegt die Erbschaft französischem Recht.

Wichtig: Erblasser können diesen Grundsatz nur umgehen, wenn sie im Testament ausdrücklich die Anwendung des deutschen Erbrechts festgelegen!

Die neuen Vorschriften sehen außerdem ein Europäisches Nachlasszeugnis vor. Damit können Erben und Nachlassverwalter überall in der EU ohne weitere Formalitäten ihre Rechtsstellung nachweisen.

Keine Auswirkung auf die Erbschaftsteuer

Lohnt es sich, jetzt schnell den gewöhnlichen Aufenthaltsort ins EU-Ausland zu verlagern, um der deutschen Erbschaftsteuer zu entgehen?

Klares nein: Die neuen Regelungen haben keine Auswirkung auf die Erbschaftsteuer. Wenn Sie als deutscher Staatsbürger einen im EU-Ausland lebenden Verwandten beerben, müssen Sie das Erbe auch weiterhin in Ihrer deutschen Erbschaftsteuererklärung angeben.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.