Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung

Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung
schließen schließen

Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung

Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 24 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 24 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung

Wenn Sie als Unternehmer zum Vorsteuerabzug berechtigt sind, sollten Sie die Option Pauschaler Vorsteuerabzug prüfen. Dabei gilt als abzugsfähige Vorsteuer ein bestimmter Prozentsatz des Umsatzes. Allerdings ist der pauschale Vorsteuerabzug auf bestimmte Berufsgruppen beschränkt, und der Vorjahresumsatz darf maximal 61.356,00 € betragen.

So dürfen beispielsweise Journalisten 4,8 % ihres Umsatzes als pauschale Vorsteuer geltend machen. Auf die Höhe der tatsächlichen Vorsteuer kommt es nicht an. Durch den pauschalen Vorsteuerabzug wird die Buchführung vereinfacht.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Ziel der Durchschnittsbesteuerung
  • 2. Voraussetzungen
    • 2.1 Für Ihren Berufszweig sind Durchschnittssätze festgesetzt
    • 2.2 Ihr Vorjahresumsatz darf nicht höher sein als 61.356,00 €
    • 2.3 Keine Bilanzierung
  • 3. Berechnung des pauschalen Vorsteuerabzugs
    • 3.1 Bemessungsgrundlage: Nettoumsatz des laufenden Jahres
    • 3.2 Für diese Umsätze gibt es keine Vorsteuerpauschale
    • 3.3 Was ist durch die pauschale Vorsteuer abgegolten?
  • 4. Unternehmer mit verschiedenen Tätigkeiten
  • 5. Beantragung der Vorsteuerpauschale
    • 5.1 So stellen Sie Ihren Antrag
    • 5.2 Auswirkung in der Einnahmen-Überschuss-Rechnung
  • 6. Wechsel der Besteuerungsform
    • 6.1 Von der Normalbesteuerung zu Durchschnittssätzen
    • 6.2 Von der Durchschnittsbesteuerung zur Normalbesteuerung
  • 7. Wann ist die Durchschnittsbesteuerung günstig?
    • 7.1 Vereinfachung und höherer Vorsteuerabzug
    • 7.2 Rechtsanspruch auf die Durchschnittssätze
  • 8. Anlage zu den § § 69 und 70 UStDV
    • 8.1 Abschnitt A: Berechnung sämtlicher Vorsteuerbeträge ( § 70 Abs. 1 UStDV )
    • 8.2 Abschnitt B: Berechnung eines Teils der Vorsteuerbeträge

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

angela
am

toll und sehr gut erklärt

1 2 3 4 5

Jörg
am

umfassend - sehr zufrieden - empfehlenswert

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.