Großer Musterfall EÜR 2018: praxisnahe Beispiele und Ausfüllhilfen

Das Ausfüllen des Vordrucks »Anlage EÜR« wird Ihnen leichter fallen, wenn Sie sich an Beispielen orientieren können. Wir haben für Sie daher einen Musterfall ausgearbeitet. Schauen Sie dem selbstständigen Buchhalter Lukas Hellwig über die Schulter, der seinen Gewinn 2018 über die Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermittelt und die Anlage EÜR Anfang 2019 erstellt.

Der Musterfall berücksichtigt folgende Sachverhalte:

  • Honorareinnahmen in Höhe von 66.400,- € zzgl. USt.,

  • Umsatzsteuererstattung des Finanzamtes für 2017,

  • Einnahmen aus dem Verkauf eines Betriebs-Pkw,

  • Entnahme eines Computers aus dem Betrieb,

  • Ermittlung der betrieblichen Kfz-Kosten und des zu versteuernden Privatanteils,

  • Unfälle mit betrieblichen Kraftfahrzeugen,

  • Betriebliche Nutzung eines privaten E-Bikes,

  • Anschaffung eines Beamers für Kundenpräsentationen,

  • Anschaffung und gemischte Nutzung einer BahnCard 50,

  • Doppelte Haushaltsführung aufgrund einer mehrwöchigen Auswärtstätigkeit,

  • Ausgaben für betrieblich veranlasste Bahnfahrten,

  • Auflösung und anteilige Rückgängigmachung eines IAB (Pkw) aus dem Jahr 2015,

  • Auflösung und Rückgängigmachung eines IAB wegen Fristablaufs,

  • Bildung und Aufstockung von IABs für Büromöbel,

  • (Teil-)Auflösung eines nach neuer Rechtslage im Jahr 2016 gebildeten IAB,

  • Umsatzsteuer-Vorauszahlungen für die Jahre 2017 und 2018,

  • Ausgaben für eine geringfügige Beschäftigung der Ehefrau (Minijob),

  • Ausgaben für die vorübergehende Beschäftigung von zwei Studenten,

  • Anschaffung eines Multifunktionsgeräts: GWG-Grenze von 800,- € oder 1.000,- €,

  • Kauf eines Smartphones,

  • Anschaffung der Software »Office-Organizer«,

  • Planmäßige Abschreibung abnutzbarer Wirtschaftsgüter,

  • Poolabschreibung eines Sammelpostens aus dem Jahr 2015,

  • Lizenzgebühren für die Nutzung von Software,

  • Versicherungszahlungen,

  • Ausgaben für einen Arbeitsraum,

  • Geschenke an Geschäftspartner,

  • Bewirtung von Mitarbeitern und Geschäftspartnern,

  • Steuerberatungskosten,

  • Ausgaben für mehrtägige Fortbildungsveranstaltungen,

  • Erwerb einer Internetdomain und Erstellung eines Internetauftritts,

  • Ausgaben für Bürobedarf, Porto und die Unternehmens-Webseite,

  • Telefon- und Internetkosten.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis des Beitrags

  • 1. Ausgangssituation
  • 2. Vorgänge, die Herr Hellwig bei seiner Gewinnermittlung 2018 zu berücksichtigen hat:
    • 2.1 Honorareinnahmen in Höhe von 66.400,– € zzgl. USt.
    • 2.2 Umsatzsteuererstattung des Finanzamtes für 2017
    • 2.3 Einnahmen aus dem Verkauf eines Betriebs-Pkw
    • 2.4 Entnahme eines Computers aus dem Betrieb
    • 2.5 Ermittlung der betrieblichen Kfz-Kosten und des zu versteuernden Privatanteils
    • 2.6 Unfälle mit betrieblichen Kraftfahrzeugen
    • 2.7 Betriebliche Nutzung eines privaten E-Bikes
    • 2.8 Anschaffung eines Beamers für Kundenpräsentationen
    • 2.9 Anschaffung und gemischte Nutzung einer BahnCard 50
    • 2.10 Doppelte Haushaltsführung aufgrund einer mehrwöchigen Auswärtstätigkeit 
    • 2.11 Ausgaben für betrieblich veranlasste Bahnfahrten
    • 2.12 Auflösung und anteilige Rückgängigmachung eines IAB (Pkw) aus dem Jahr 2015
    • 2.13 Auflösung und Rückgängigmachung eines IAB wegen Fristablaufs 
    • 2.14 Bildung und Aufstockung von IABs für Büromöbel
    • 2.15 (Teil-)Auflösung eines nach neuer Rechtslage im Jahr 2016 gebildeten IAB
    • 2.16 Umsatzsteuer-Vorauszahlungen für die Jahre 2017 und 2018
    • 2.17 Ausgaben für eine geringfügige Beschäftigung der Ehefrau (Minijob)
    • 2.18 Ausgaben für die vorübergehende Beschäftigung von zwei Studenten
    • 2.19 Anschaffung eines Multifunktionsgeräts: GWG-Grenze von 800,– € oder 1.000,– €
    • 2.20 Kauf eines Smartphones
    • 2.21 Anschaffung der Software »Office-Organizer«
    • 2.22 Planmäßige Abschreibung abnutzbarer Wirtschaftsgüter
    • 2.23 Poolabschreibung eines Sammelpostens aus dem Jahr 2015
    • 2.24 Lizenzgebühren für die Nutzung von Software
    • 2.25 Versicherungszahlungen
    • 2.26 Ausgaben für einen Arbeitsraum
    • 2.27 Geschenke an Geschäftspartner
    • 2.28 Bewirtung von Mitarbeitern und Geschäftspartnern
    • 2.29 Steuerberatungskosten
    • 2.30 Ausgaben für mehrtägige Fortbildungsveranstaltungen
    • 2.31 Erwerb einer Internetdomain und Erstellung eines Internetauftritts
    • 2.32 Ausgaben für Bürobedarf, Porto und die Unternehmens-Webseite
    • 2.33 Telefon- und Internetkosten
  • 3. Ausgefüllte amtliche Formulare
    • 3.1 Anlage EÜR 2018
    • 3.2 Anlage AVEÜR 2018