Reisekosten von Arbeitnehmern (BMF-Schreiben vom 24.10.2014)

Für die Steuererklärung 2014 gilt erstmals das neue Reisekostenrecht. Für Arbeitnehmer ist seit 2014 die erste Tätigkeitsstätte maßgebend. Eine Auswärtstätigkeit/Dienstreise liegt demnach vor, wenn die berufliche Tätigkeit außerhalb der ersten Tätigkeitsstätte und der Wohnung ausgeübt wird. Das ist steuerlich viel günstiger als Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte, denn als Fahrtkosten ist eine gegenüber der Entfernungspauschale doppelt so hohe Pauschale absetzbar. Zudem können gegebenfalls Verpflegungspauschalen und Übernachtungskosten geltend gemacht werden.

Die Finanzverwaltung hat Ende Oktober 2014 die neuen Regeln für Arbeitnehmer in einem umfangreichen Erlass näher erläutert. Insbesondere werden die Kriterien für die Bestimmung der ersten Tätigkeitsstätte anhand von zahlreichen Beispielen beschrieben. Das BMF-Schreiben vom 24.10.2014 finden Sie hier.

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.