Statistik: Mehr Gründer als Gründerinnen

 - 

Frauen wagen seltener als Männer den Schritt in die Selbstständigkeit: 2008 waren nur 41% aller Gründenden Frauen. Woran liegt das? Dieser Frage will die Kfw in einer Studie auf den Grund gehen.

Die Studie untersucht den Einfluss soziodemografischer Faktoren (z.B. Alter, Bildung, Erwerbsstatus) und ausgewählter Persönlichkeitseigenschaften (z.B. Risikofreude, Kreativität, Beharrlichkeit) sowie die individuellen Einstellungen von Frauen und Männern zur Selbstständigkeit.

Zur kompletten Studie (pdf; Link öffnet ein neues Fenster)

Wesentliche Ergebnisse:

  • Es gibt eine "Gründerpersönlichkeit": Die Persönlichkeits- und soziodemografischen Eigenschaften von Gründern und Gründerinnen sind anders als die von Menschen, die sich nicht selbstständige machen (möchten). Weibliche und männliche Gründer unterscheiden sich in diesen Punkten kaum.
  • Gründer und Gründerinnen sind ähnlich gut ausgebildet. In der Regel sind sie besser ausgebildet als andere Erwerbstätige. Allerdings ist der Bildungsvorsprung der Gründer vor den Nichtgründern bei Frauen ausgeprägter als bei Männern.
  • Hinsichtlich der Präferenzen für finanzielle Sicherheit oder in der eigenen Einschätzung, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen, unterscheiden sich Gründer und Gründerinnen ebenfalls kaum. Unterschied: Gründer sind häufiger bereit, für ihr berufliches Fortkommen überdurchschnittlichen Einsatz zu leisten.
  • Gründer nehmen die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen für ihr Projekt positiver wahr.
  • Für Gründer ist das Unternehmerprestige wichtiger als für Gründerinnen.
  • Ihre eigene Befähigung zum Unternehmertum schätzen Gründer und Gründerinnen ungefähr gleich gut ein.

Kauftipp

Ob Mann oder Frau - mit den Steuertipps für Selbstständige ist jeder gut beraten! Hier finden Sie über 1.000 Ideen für den beruflichen wie auch den privaten Bereich. Gestalten Sie Ihre Steuer-Spar-Strategie selbst oder unterstützen Sie Ihren Steuerberater mit den besten Ideen! Und das...

  • ohne Fachchinesisch und Kauderwelsch der Gesetzes- und Amtssprache,
  • umfassend und ausführlich bis ins Detail,
  • klar strukturiert und übersichtlich gegliedert,
  • mit sofort umsetzbaren Steuertipps, praktischen Hinweisen und Beispielen, konkreten Anleitungen und seriösen Steuergestaltungen.

Weitere News zum Thema

  • Gründungszuschuss und Beginn der Selbstständigkeit: Jeder Tag zählt

    [] Wer arbeitslos ist und sich selbstständig machen will, kann bei der Agentur für Arbeit einen Gründungszuschuss beantragen. Voraussetzung dafür ist, dass der Existenzgründer bei Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit noch einen Restanspruch auf Arbeitslosengeld von mindestens 90 (seit 2012: 150) Tagen hat. Und bei dieser Rechnung kommt es auf jeden Tag an. mehr

  • Bundesfinanzhof verschafft Existenzgründern einen Steuervorteil

    [] Selbstständige, die bereits im Jahr vor der Betriebseröffnung einen Investitionsabzugsbetrag für die Anschaffung eines Wirtschaftsgutes bilden möchten, können sich über ein neues BFH-Urteil freuen. Danach hängt die Bildung der Rücklage nicht von der Bestellung des Gegenstandes ab. mehr

  • Ist ein Franchisenehmer rentenversicherungspflichtig?

    [] Immer mehr Selbstständige unterliegen per Gesetz der Pflichtversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung. Die wirtschaftliche Belastung eines Selbstständigen durch die Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung ist enorm. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.