Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen

Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen
schließen schließen

Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen

Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 27 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 27 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen

Als Selbstständiger sind Sie möglicherweise in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert. Versicherungspflichtig sind beispielsweise Lehrer, Erzieher und Handwerker. Die größte Bedeutung hat das Thema Pflichtversicherung allerdings bei Selbstständigen, die ihren Umsatz vor allem mit einem Auftraggeber machen. Die Versicherungspflicht bedeutet eine erhebliche finanzielle Mehrbelastung, da Selbstständige den vollen Rentenversicherungsbeitrag alleine zahlen müssen.

In unserem Beitrag erfahren Sie:

  • wie der Gesetzgeber den arbeitnehmerähnlichen Selbstständigen definiert;

  • wer genau unter die Versicherungspflicht fällt;

  • wie der monatliche Beitrag berechnet wird;

  • wie Sie der Versicherungspflicht durch die Beschäftigung eines Arbeitnehmers entgehen können;

  • welche Sonderregelungen es für Existenzgründer gibt.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Pflichtversicherte Selbstständige
    • 1.1 Bedeutung der gesetzlichen Rentenversicherung
    • 1.2 Betroffener Personenkreis: Überblick
    • 1.3 Welche Rolle eigene Arbeitnehmer spielen
    • 1.4 Lehrer und Erzieher
    • 1.5 Pflegepersonen
    • 1.6 Hebammen und Entbindungspfleger
    • 1.7 Künstler und Publizisten
    • 1.8 Hausgewerbetreibende
    • 1.9 Handwerker
    • 1.10 Arbeitnehmerähnliche Selbstständige
  • 2. Arbeitnehmerähnliche Selbstständige
    • 2.1 Auf Dauer nur ein Auftraggeber
    • 2.2 Die Fünf-Sechstel-Verdienstgrenze
    • 2.3 Durch Arbeitnehmer die Versicherungspflicht vermeiden
    • 2.4 Drei Jahre Schonfrist für Existenzgründer
    • 2.5 Befreiung von der Versicherungspflicht in sonstigen Fällen
    • 2.6 Wenn Versicherungspflicht nach mehreren Vorschriften besteht
  • 3. Meldepflicht bei Tätigkeitsbeginn
    • 3.1 Innerhalb von drei Monaten
    • 3.2 Nachforderung von Beiträgen
  • 4. Freiwillig oder auf Antrag versichert
  • 5. Die Beitragsberechnung
    • 5.1 Selbstständige tragen den Beitrag alleine
    • 5.2 Pauschale Beitragsberechnung
    • 5.3 Gewinnabhängige Beitragsberechnung
    • 5.4 Beitragsberechnung zu Beginn der Selbstständigkeit
    • 5.5 Sozialklausel für schlechte Jahre
    • 5.6 Versicherungsfreiheit oder Mindestbeitrag?

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Wie immer sehr zufrieden

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

War für mich sehr nützlich und informativ. Kann ich nur weiterempfehlen. Prima weiter so.

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.