Bundeswirtschaftsministerium: Beratungsangebot für Unternehmen zur Krisenbewältigung

 - 

Durch das Programm können in Schwierigkeiten geratene kleine und mittlere Unternehmen Zuschüsse für Beratungsleistungen erhalten, um ihre Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit wiederherzustellen.

Vor dem Hintergrund, dass die ausgeprägte Konjunkturschwäche ihre Spuren bei vielen kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland hinterlässt, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zusammen mit der KfW-Bankengruppe die Beratungsförderung für Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten neu ausgerichtet und ausgeweitet. Am 1. Mai ist die so genannte "Turn Around Beratung" (TAB) gestartet. Durch das Programm können in Schwierigkeiten geratene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Zuschüsse für Beratungsleistungen erhalten, um ihre Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit wiederherzustellen. Es wird von der KfW Mittelstandsbank in Kooperation mit Regionalpartnern durchgeführt. Bis 2013 stehen insgesamt bis zu 30 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds zur Verfügung.

Mit der Erweiterung und Aufstockung der Beratungsprogramme steht den von der Wirtschaftskrise betroffenen kleinen und mittleren Unternehmen jetzt flächendeckend ein umfassendes Angebot zur finanziellen Förderung von externen Beratungsleistungen zur Verfügung. Damit werden die Kredit- und Bürgschaftsmaßnahmen des Wirtschaftsfonds Deutschland um eine Beratungskomponente ergänzt.

(Quelle: BMWi, Pressemitteilung vom 5.4.2009, gekürzt)

URL:
https://www.steuertipps.de/selbststaendig-freiberufler/existenzgruendung/bundeswirtschaftsministerium-beratungsangebot-fuer-unternehmen-zur-krisenbewaeltigung