Degressive Abschreibung für Anschaffungen bis 31.12.2010

 - 

Wirtschaftsgüter, die bis zum 31.12.2010 angeschafft werden, dürfen degressiv abgeschrieben werden. Lesen Sie hier, was Sie dabei beachten müssen - und welche längerfristigen Effekte die Bundesregierung sieht.

Auch nach dem Auslaufen der auf die Jahre 2009 und 2010 befristeten degressiven AfA werden noch positive konjunkturelle Effekte erwartet: Die Bundesregierung geht auch in den Jahren 2011 und 2012 von Entlastungen bei den investierenden Unternehmen aus.

Die dadurch erhöhte Liquidität werde somit auch nach dem Auslaufen der Maßnahme zu einem positiven Investitionsklima beitragen, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Bei einer Verlängerung der degressiven Abschreibung bis 2012 würden sich Steuermindereinnahmen von rund 1,3 Milliarden Euro jährlich ergeben (Deutscher Bundestag, hib-Meldung vom 7.6.2010).

Anschaffung vom 1.1.2009 bis 31.12.2010

Für Anschaffungen vom 1.1.2009 bis 31.12.2010 beträgt die degressive AfA das 2,5-Fache der linearen Abschreibung, maximal 25%. Die degressive Abschreibung können Sie bei vielen Wirtschaftsgütern geltend machen, auch wenn sie gebraucht gekauft oder aus dem Privatvermögen eingelegt worden sind. Sie haben dann zwar etwas mehr Rechenarbeit, aber es lohnt sich, wie folgender Vergleich zeigt:

  lineare Abschreibung degressive Abschreibung
Pkw (6 Jahre) 16,67% 25%
Büroregal (13 Jahre) 7,69% 19,23%

Umstieg von degressiver auf lineare Abschreibung

Bei der degressiven AfA sind zwar zunächst die Abschreibungsbeträge höher als bei der linearen AfA. Sie werden aber leider von Jahr zu Jahr niedriger. Das beste steuerliche Ergebnis in Gestalt möglichst hoher Abschreibungen erzielen Sie deshalb bei der degressiven Abschreibung nur dann, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt von der degressiven auf die lineare AfA umsteigen. Diese Option sieht das Gesetz ausdrücklich vor (§ 7 Abs. 3 EStG).

Nach dem Umstieg müssen Sie den linearen AfA-Betrag neu ermitteln:

Lineare AfA nach dem Übergang = Restbuchwert/Restnutzungsdauer

Damit ist auch der optimale Zeitpunkt für den Methoden-Wechsel klar: Sobald die Formel "Restbuchwert : Restnutzungsdauer" einen höheren Abschreibungsbetrag ergibt als die degressive AfA, sollten Sie auf die lineare AfA umsteigen.

Optimaler Umstieg zur linearen AfA bei Anschaffungen 2009/2010

Nutzungsdauer in Jahren 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Wechsel nach ... Jahren 1 2 3 4 5 6 7 8 8 9 9 10

Abschreibung im Jahr der Anschaffung

Im ersten Jahr gibt es nur die zeitanteilige AfA. Beispiel: Herr Sonne kauft am 5.10.2010 eine Maschine für 6.000 Euro, die er über 7 Jahre degressiv abschreiben möchte. Er berechnet die Abschreibung für das erste Jahr:
25% von 6.000 Euro = 1.500 Euro,
davon 3/12 = 375 Euro.


Lesen Sie hier weiter in Teil 2:
Was dürfen Sie degressiv abschreiben?
Wer darf die degressive AfA nutzen?

Weitere News zum Thema
  • [] Ab 2021 wird die Nutzungsdauer von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung von drei Jahren auf ein Jahr verringert. Was davon alles betroffen ist, erklärt das Bundesfinanzministerium in einem ausführlichen BMF-Schreiben. mehr

  • [] Beim BFH ist eine Revision zu der Frage anhängig, wie die Bemessungsgrundlage für eine Gebäudeabschreibung bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung zu ermitteln ist, wenn sich das seit dem Kauf durchgehend vermietete Gebäude zuerst im Privatvermögen, dann im Betriebsvermögen und anschließend wieder im Privatvermögen des Vermieters befunden hat. mehr

  • [] Mit einem Investitionsabzugsbetrag können Sie schon bis zu drei Jahre vor einer geplanten Investition 40% der Anschaffungskosten in Ihrer Einnahmen-Überschuss-Rechnung gewinnmindernd als Betriebsausgabe geltend machen. Wenn Sie ein Auto kaufen möchten, sollten Sie den folgenden Fall kennen! mehr

  • [] Ein Unternehmer lässt eine Maschine bauen und lässt damit Kunststoffteile herstellen – allerdings steht das Gerät in der Halle eines anderen Unternehmers. Fehlt dann die "erforderliche dauerhafte räumliche Beziehung zur inländischen Betriebsstätte"? Nein, sagt das FG Niedersachsen. mehr

Weitere News zum Thema