Ehe oder Lebenspartnerschaft: Muss der Arbeitgeber davon erfahren?

 - 

Manchmal gibt es Gründe, dem Arbeitgeber eine Ehe oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft zu verschweigen. Über die Wahl der Lohnsteuerklasse haben Sie die Möglichkeit, dass das so bleibt.

Soll der Arbeitgeber keinen Hinweise auf eine Ehe oder Lebenspartnerschaft erhalten, z.B. wenn ein Ehegatte oder Lebenspartner dies nicht wünscht, können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer jederzeit eine ungünstigere Steuerklasse beantragen (§ 38b Abs. 3 EStG).

Das Verfahren stellt sicher, dass dem Arbeitgeber keine ELStAM mit der Steuerklasse III, IV oder V zum Abruf bereitgestellt werden, aus denen dieser ggf. Rückschlüsse auf den Familienstand ziehen kann.

Den Antrag reichen Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt ein. Benutzen Sie dafür das Formular Antrag auf Steuerklassenwechsel .

Sie können den Antrag sogar schon stellen, bevor Sie eine Ehe oder Lebenspartnerschaft eingehen. So wird die automatisierte Bildung der Steuerklasse IV/IV und die Übermittlung an die Arbeitgeber unterdrückt.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.