Nachhilfeunterricht steuerlich absetzen: geht das?

 - 

Nachhilfelehrer und Nachhilfeinstitute sollen Viertklässlern den Weg aufs Gymnasium ebnen und ältere Schülerinnen und Schüler vor dem Sitzenbleiben retten. Steuerlich absetzbar ist das aber leider nur in einem einzigen Fall.

Grundsätzlich gilt: Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung sind steuerlich nicht absetzbar. Besucht Ihr Kind eine Privatschule, deren Kosten Sie in gewissem Rahmen steuerlich geltend machen können, gilt ebenfalls, dass kostenpflichtige zusätzliche Kurse sich steuerlich nicht auswirken.

Einzig nach einem beruflich bedingten Umzug kann sich Nachhilfeunterricht im Rahmen der Werbungskosten steuermindernd auswirken. Der Höchstbetrag, der für die Anerkennung umzugsbedingter Unterrichtskosten für ein Kind maßgebend ist, beträgt bei Beendigung des Umzugs ab

  • 1.3.2018 1.984 €;

  • 1.4.2019 2.045 €.

URL:
https://www.steuertipps.de/kinder-familie-ehe/kinder-familie/nachhilfeunterricht-steuerlich-absetzen-geht-das