Kindergeld-Anspruch bei Bewerbung als Zeitsoldat?

 - 

Kindergeld gibt es auch dann, wenn ein Kind sich auf eine  Ausbildungsstelle bewirbt. Steht eine Bewerbung als Zeitsoldat dem gleich?  Ja, sagt das Finanzgericht Rheinland-Pfalz.

Der Fall:
Nachdem er seinen Grundwehrdienst im März 2007 beendet hatte, bewarb er sich ein junger Mann im August 2007 um eine Stelle als Zeitsoldat als Pilot bei der Luftwaffe. Er fiel durch die flugmedizinische Untersuchung. Darauf hin verpflichtete er sich im April 2008 für 12 Jahre für den Truppendienst.

Die Agentur für Arbeit forderte das Kindergeld für die Zeit von Oktober 2007 bis April 2008 zurück.  Die Begründung: Kindergeld käme nur infrage, hätte der junge Mann sich um eine Ausbildungsstelle beworben. Die Bewerbung um eine Stelle als Zeitsoldat stünde dem nicht gleich.

Das Urteil:
Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz stellte sich auf die Seite der Eltern des Soldaten. Eine Berufsausbildung bei der Bundeswehr liege auch dann vor, wenn der Soldat nur militärisch ausgebildet werde. Die Ausbildung für einen zivilen Beruf sei nicht erforderlich (FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 18. Mai 2009, Az.: 5 K 2144/08).

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.