Eigener Ökostrom durch Photovoltaik lohnt sich weiterhin

 - 

Selbst erzeugter Ökostrom lohnt sich auch weiterhin. Zwar sind durch das geänderte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die Vergütungssätze für eingespeisten Strom von neuen Anlagen um 13 Prozent gesunken. Und bereits zum 1. Oktober 2010 ist eine weitere Senkung um drei Prozent vorgesehen. Gleichzeitig sieht die Gesetzesänderung ab dem 1. Juli 2010 aber auch eine höhere Vergütung des eigenverbrauchten Stroms vor. Wer also clever ist, meldet seine Anlage bis zum 30. September an.

Gute Tipps und Hinweise zur Anlagenplanung, Fördermaßnahmen und aktuelle Steuervergünstigungen liefert der neue Steuertipps-Ratgeber “Photovoltaikanlage und Blockheizkraftwerke (BHKW).

Die gerade erschienen Zahlen der Bundesnetzagentur (BNetzA) zeigen, dass die Erzeugung eigenen Ökostroms weiterhin attraktiv bleibt. Die BNetzA verzeichnete allein für den Zeitraum Januar 2010 bis Mai 2010 einen Leistungszubau von 1,7 Gigawatt. Ungefähr die gleiche Höhe, so schätzt die Bundesagentur, kam allein im Monat Juni hinzu (1).

Wer eine eigene Photovoltaikanlage (PV-Anlage) betreibt oder die Anschaffung plant, sollte nicht nur über die aktuelle Gesetzeslage Kenntnis haben. Schon im Vorfeld sind Informationen über Technik, Finanzierung sowie Fördermöglichkeiten nötig und sinnvoll. Und auch nach erfolgreichem 'Ans-Netz-Gehen' kommen auf dem Betreiber weitere Formalia zu. So ist es wichtig, sowohl über die aktuellen, rechtlichen Vorschriften informiert zu sein, als auch darüber Bescheid zu wissen, wie die PV-Anlage beim Finanzamt richtig angemeldet werden muss.

Der Ratgeber “Photovoltaikanlage und Blockheizkraftwerk (BHKW)” gibt Aufschluss über alle Änderungen im EEG, die ab Juli 2010 in Kraft getreten sind. Auf über 100 Seiten helfen Checklisten, Informationen und Tipps bei der Bauplanung und Finanzierung der PV-Anlage. Außerdem klären sich Fragen wie “Muss ich für Einspeisungen ein Gewerbe anmelden?” oder “Wie sichere ich mir die richtige Förderung und spare dabei Steuern?”. Dazu bietet das Buch nützliche Adressen und ein Glossar. Weiterhin listet es praktische Rechenbeispiele auf, die unter anderem aufzeigen, welchen Ertrag die geplante Anlage abwerfen wird. Aktuelle Tabellen helfen bei der Berechnung der neuen Vergütungs- und Degressionssätze. Außerdem enthält er eine technische Einführung in die Themen Solarenergie und Kraft-Wärme-Kopplung.

Linkempfehlung: Heizungsfinder.de - Verbraucherportal zum Thema Heizungen.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.