Mit Handwerkern und Haushaltshilfen Steuern sparen

Mit Handwerkern und Haushaltshilfen Steuern sparen Mit Handwerkern und Haushaltshilfen Steuern sparen Mit Handwerkern und Haushaltshilfen Steuern sparen
schließen schließen

Mit Handwerkern und Haushaltshilfen Steuern sparen

Mit Handwerkern und Haushaltshilfen Steuern sparen
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • Print Gedruckte Broschüre (Bestellung nur online möglich)
  • PDF PDF-Dateien, 49 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 49 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download und Versandbestellung
ab € 6,99
Variante auswählen
Variante auswählen

Über das Produkt

Mit Handwerkern und Haushaltshilfen Steuern sparen

Wetten? Auch Sie haben Aufwendungen für haushaltsnahe Hilfen und Handwerker in Haus und Garten!

Fast jeder Steuerzahler nimmt in seinem Privathaushalt die Dienste eines Unternehmens in Anspruch oder leistet sich eine angestellte Haushaltshilfe. Oft sind diese Kosten in den Nebenkosten einer Mietwohnung oder im Hausgeld für eine Eigentumswohnung enthalten. An diesen Kosten beteiligt sich der Staat mit bestimmten Steuerabzugsbeträgen! Dieses Steuerbonbon sollten Sie auf jeden Fall mitnehmen.

In diesem Beitrag lesen Sie,

  • welche Steuerabzugsbeträge Sie für welche Arbeiten bekommen können

  • welche Regeln bei 450 €-Hilfen und sozialversicherungspflichtigen Angestellten gelten,

  • was zu beachten ist, damit Sie die Förderung für Handwerkerleistungen und Dienste sonstiger Unternehmen nicht aus formalen Gründen verlieren,

  • was gilt, wenn Sie Mieter, Wohnungseigentümer oder Heimbewohner sind und

  • wie Sie die Steuerabzugsbeträge optimieren können.

Diese Broschüre erhalten Sie in gedruckter Form oder als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Grundlagen und Höhe der steuerlichen Förderung
    • 1.1 So hoch sind die Steuerermäßigungen
    • 1.2 Umfang der begünstigten Aufwendungen
      • 1.2.1 Haushaltsnahe Hilfen und Handwerkerleistungen
      • 1.2.2 Nur für Arbeitskosten gibt es den Steuerbonus
      • 1.2.3 Gutachtertätigkeiten
      • 1.2.4 Keine steuerliche Doppelberücksichtigung
      • 1.2.5 Versicherungsleistungen und Schadenersatz müssen Sie anrechnen
    • 1.3 Wer kann die Steuerermäßigung in Anspruch nehmen?
    • 1.4 Wann gibt es die Steuerermäßigung?
      • 1.4.1 Grundsätzlich im Jahr der Zahlung
      • 1.4.2 Steuern sparen bereits während des Jahres
  • 2. Voraussetzungen für die steuerliche Förderung
    • 2.1 Erforderliche Nachweise
    • 2.2 Keine Barzahlung
    • 2.3 Tätigkeit im Haushalt
      • 2.3.1 Zentrale Voraussetzung für den Steuerbonus
      • 2.3.2 Was als Haushalt gilt
      • 2.3.3 Im Haushalt erbrachte Leistungen
      • 2.3.4 Auch außerhalb der Grundstücksgrenze erbrachte Leistungen
      • 2.3.5 Umzug und vorübergehender Leerstand
      • 2.3.6 Entsorgungsleistungen
  • 3. Handwerkerleistungen
    • 3.1 Voraussetzungen für die Steuerermäßigung
    • 3.2 Welche Leistungen begünstigt sind
    • 3.3 Ein Neubau ist nicht begünstigt
    • 3.4 Kein Steuerbonus für öffentlich geförderte Maßnahmen
  • 4. Haushaltsnahe Hilfen
    • 4.1 Haushaltsnahe Dienstleistungen
      • 4.1.1 Hauswirtschaftliche Tätigkeiten sind begünstigt
      • 4.1.2 Was nicht zu den haushaltsnahen Dienstleistungen zählt
      • 4.1.3 Au-pair-Kraft
    • 4.2 Pflege- und Betreuungsleistungen
    • 4.3 Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im Privathaushalt
      • 4.3.1 Begünstigt sind haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse
      • 4.3.2 Als Arbeitgeber haben Sie umfangreiche Pflichten
      • 4.3.3 Diese Aufwendungen sind begünstigt
  • 5. Minijob im Privathaushalt
    • 5.1 Was ist ein Minijob im Privathaushalt?
    • 5.2 Haushaltsscheck erleichtert Ihre Pflichten als Arbeitgeber
    • 5.3 Welche Aufwendungen begünstigt sind
  • 6. Die Höchstbeträge gelten haushaltsbezogen
    • 6.1 Ganzjährig gemeinsamer Haushalt
      • 6.1.1 Ehepartner bzw. eingetragene Lebenspartner
      • 6.1.2 Alleinstehende mit gemeinsamem Haushalt
    • 6.2 Gemeinsamer Haushalt besteht nicht das ganze Jahr
  • 7. Andere Steuerregeln haben Vorrang
    • 7.1 Werbungskosten oder Betriebsausgaben
    • 7.2 Sonderausgaben
    • 7.3 Außergewöhnliche Belastungen
      • 7.3.1 Welche Aufwendungen betroffen sein können
      • 7.3.2 Besonderheiten bei Pflegekosten
  • 8. Mieter, Wohnungseigentümer und Heimbewohner
    • 8.1 Mieter und Wohnungseigentümer
      • 8.1.1 Erforderliche Nachweise
      • 8.1.2 In welchem Jahr die Aufwendungen berücksichtigt werden
      • 8.1.3 Was bei einer Dienst- oder Werkswohnung gilt
    • 8.2 Heimbewohner
      • 8.2.1 Mit eigenem Haushalt im Heim
      • 8.2.2 Ohne eigenen Haushalt im Heim

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonym
am

Eine große Hilfe !

1 2 3 4 5

Elmi L.
am

Sehr ausführlich, verständlich und Antworten auf meine Fragen gegeben. keine Verbesserungsvorschläge.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

sehr gute Ergänzung meiner bisherigen Erkenntnisse bzw. Erfahrungen.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Das Produkt ist gut lesbar, verständlich geschrieben und enthält Hinweise auf umfassende Steuersparmöglichkeiten, an die ich bei der Steuerklärung wohl nie denken würde. Auch die Art und Weise, dieser Art Produkte zu erwerben (Bezahlung, Download) gefällt mir.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

super Info - wie gewohnt

Ihr Logo auf diesem Titel

ab € 6,99
Variante auswählen
Variante auswählen
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.