Haushaltsnahe Hilfen: Personalfragebogen, Muster-Arbeitsvertrag und Online-Anmeldung für Mini-Jobber

 - 

Planen Sie in Ihrem Haushalt eine 400-Euro-Hilfe zu beschäftigen und dafür die Steuerabzugsbeträge einstreichen? Dann haben Sie als Arbeitgeber bestimmte Pflichten. Hier finden Sie wertvolle Hilfe.

Als Arbeitgeber müssen Sie zum Beispiel die anfallenden Steuern und Abgaben entrichten. Diese Pflichten sind aber bei einem Mini-Jobber recht überschaubar:

Sie melden die Hilfe bei der Minijob-Zentrale per Haushaltsscheck an und erteilen eine Abbuchungsvollmacht. Die Minijob-Zentrale ermittelt die fälligen Beträge, bucht sie von Ihrem Konto ab und leitet das Geld an die entsprechenden Stellen weiter.

Bevor Sie die Hilfe einstellen, müssen Sie allerdings prüfen, ob die Hilfe die Voraussetzungen eines Mini-Jobbers erfüllt (Sachaufklärungspflicht). Nur dann sind Sie vor einer Nachforderung von Sozialabgaben sicher. Lassen Sie sich also bitte erst einen Fragebogen ausfüllen und unterschreiben und stellen Sie die Hilfskraft dann ein.

Im Internet unter http://springhin.de/minijob-personalfragebogen finden Sie einen auf diesen Fall ausgelegten und mit der Minijob-Zentrale abgestimmten Personalfragebogen.

Unter http://springhin.de/minijob-arbeitsvertrag finden Sie einen Muster-Arbeitsvertrag.

Unter http://springhin.de/minijob-online-anmeldung im Internet können Sie die Anmeldung eines Mini-Jobbers bei der Minijob-Zentrale jetzt auch online vornehmen.

 

URL:
https://www.steuertipps.de/haus-wohnung-vermieten/handwerker-haushaltshilfen/haushaltsnahe-hilfen-personalfragebogen-muster-arbeitsvertrag-und-online-anmeldung-fuer-mini-jobber