Wegen Krankheit im Pflegeheim: außergewöhnliche Belastung

 - 

Wer altersbedingt in einem Heim untergebracht ist, dem entstehen dort übliche Aufwendungen der Lebensführung, die steuerlich nicht absetzbar sind. Ist aber eine Krankheit Grund für den Aufenthalt, gelten die Kosten für die Unterbringung als Krankheitskosten, die steuerlich als außergewöhnliche Belastung absetzbar sind.

Das entschied der BFH im Fall eines Mannes, der in einer sozial-therapeutischen Einrichtung für geistig behinderte Menschen lebte. Neben einer Rente erzielte er für seine Tätigkeit in den sozial-therapeutischen Werkstätten der Einrichtung auch ein Arbeitsentgelt, ferner Einkünfte aus Gewerbebetrieb und Kapitalvermögen.

Für die Unterbringung im Heim hatte er 20.420 € bezahlt, die er steuerlich absetzen wollte. Zu Recht, so der BFH, der es auch – anders als das Finanzamt – nicht für erforderlich hielt, dass ein Amtsarzt die Notwendigkeit der Unterbringung in dem Heim für erforderlich hielt: Das vorgelegte Gutachten eines fachkundigen Arztes reiche aus, erklärten die Richter (BFH-Urteil vom 9.12.2010, VI R 14/09 ).

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.