Doppelter Abzug der Haushaltsersparnis bei Ehepaar im Pflegeheim?

 - 

Leben Sie und Ihr Ehegatte in einem Heim, darf die Ersparnis u.E. nur einmal abgezogen werden, da ja auch nur ein Haushalt aufgelöst wurde. Doch manche Finanzämter ziehen die Haushaltsersparnis pro Person ab, bei einem Ehepaar im Heim also zweimal.

Hintergrund: Haben Sie wegen des Heimaufenthalts Ihren Haushalt aufgelöst, kürzt das Finanzamt den als allgemeine außergewöhnliche Belastung abziehbaren Heimkostenbetrag um eine Haushaltsersparnis in Höhe des Grundfreibetrags (R 33.3 Abs. 2 Satz 2 EStR 2012).

Leben Sie und Ihr Ehegatte in einem Heim, darf die Ersparnis u.E. nur einmal abgezogen werden, da ja auch nur ein Haushalt aufgelöst wurde. Doch manche Finanzämter ziehen die Haushaltsersparnis pro Person ab, bei einem Ehepaar im Heim also zweimal, obwohl es dazu kein einschlägiges BMF-Schreiben gibt.

Ob der doppelte Abzug rechtens ist, muss nun ein Finanzgericht klären. Beim FG Nürnberg ist unter dem Aktenzeichen 3 K 915/15 eine entsprechende Klage anhängig, auf die sich betroffene Ehepaare in ihrem Einspruch gegen ihren Steuerbescheid berufen können.

Beantragen Sie auch das Ruhen Ihres Einspruchsverfahrens bis zur Entscheidung des Finanzgerichts! Das Finanzamt muss allerdings den Einspruch erst dann ruhen lassen, wenn das Verfahren beim Bundesfinanzhof angekommen ist, kann Ihren Antrag also ablehnen und den Einspruch zurückweisen. Dann müssten Sie ggf. selbst klagen.

URL:
https://www.steuertipps.de/gesundheit-krankheit-pflege/themen/doppelter-abzug-der-haushaltsersparnis-bei-ehepaar-im-pflegeheim