Berechnungsschema: Verfügbares Einkommen

 - 

In einem Anwendungsschreiben zu den Unterstützungsleistungen ist nun erläutert, wie sich das Nettoeinkommen ermittelt (BMF-Schreiben vom 7.6.2010, DStR 2010 S. 1232):

  Steuerpflichtige Einkünfte
 + steuerfreie Einnahmen (z.B. Kindergeld, Sozialleistungen, Elterngeld, ausgezahlte Arbeitnehmer-Sparzulage, steuerfreier Teil der Rente und u.E. Kapitalerträge i. H. des Sparer-Pauschbetrages)
 + Steuererstattungen (ESt, KiSt, Soli)
 = Zwischensumme
 ./. Steuerzahlungen (LSt, KiSt, ESt, KapESt, Soli)
 ./. unvermeidbare Versicherungsbeiträge (gesetzliche Sozialabgaben, gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung bei Rentnern sowie ab 2010 die Beiträge zur Basiskranken- und Pflegepflichtversicherung)
 ./. Arbeitnehmer-Pauschbetrag (bei Arbeitnehmern)
 ./. sonstige Werbungskosten-Pauschbeträge (sofern entsprechende Einnahmen vorliegen)
 = verfügbares Nettoeinkommen

zurück zu Unterstützungsleistungen: Wie berechnet sich die Opfergrenze?

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.