Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Angabe Riesterbegünstigung / Riestervertrag zwingend notwendig o. frei wählbar?

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    05.04.2018
    Beiträge
    1

    Angabe Riesterbegünstigung / Riestervertrag zwingend notwendig o. frei wählbar?

    Hallo zusammen,

    folgende Situation bei mir:

    Ehemann mit eigenem Riestervertrag (= geförderte Person mit eigenem Vertrag / unmittelbar begünstigt)
    Ehefrau mit eigenem Riestervertrag (= geförderte Person mit eigenem Vertrag / unmittelbar begünstigt)
    2 Kinder (geb. nach dem 31.12.2007), Riesterzulagen sind der Ehefrau zugeordnet.
    Riester Anbieter übermittelt dem FA jährlich die Vertragsdaten.
    Gemeinsame Veranlagung.
    SSE2018 Vers. 23.27

    Für Ehefrau: Bei Deaktivierung der unmittelbaren Begünstigung oder der Löschung des angelegten Riestervertrags ergibt sich eine Senkung der Steuerlast. Statt einer Nachzahlung von ca. 140 € ergibt sich eine Erstattung von ca. 190 €.

    Meine Fragen dazu:

    1. Bin ich steuerrechtlich zwingend verpflichtet, für meine Ehefrau die Begünstigung und den Riestervertrag in der Steuererklärung anzugeben oder bin ich grundsätzlich frei in meiner Wahl der Angabe dieser Daten?

    2. Selbst wenn ich steuerrechtlich frei wählen kann - setzt das FA (auf Grund der automatischen Datenübermittlung durch den Riesteranbieter an das FA) die Riesterdaten automatisch an, egal ob ich diese Daten in meiner Steuererklärung geltend gemacht habe oder nicht?

    Vielen Dank.

  2. #2
    Administrator
    Registriert seit
    27.01.2001
    Beiträge
    4.828
    https://www.steuertipps.de/forum/thr...ter+schlechter

    Sie müssen den tatsächlichen Sachverhalt gegenüber dem FA erklären.
    Geändert von Martin Jung (05.04.2018 um 14:19 Uhr)
    Martin Jung
    Entwicklung und Support

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •