Hallo zusammen,

ich studiere Wirtschaftsinformatik im 4. Semester & beziehe Bafög. Ich kriege aktuell den Höchstsatz.

Letztes Jahr im September bin ich von zu Hause in meine erste eigene Wohnung gezogen und bekomme deshalbt noch den Wohnungszuschuss.

Nun habe ich einen Werkstundentjob angefangen, wo ich ca. 640€ monatlich verdiene.

Ich weiß, dass ich bis zu 450€*nebenbei verdienen darf, damit mir nichts vom Bafög abegzogen wird.

Wie wird das denn gerechnet, wenn ich mehr verdiene? Wird das Bafög dann komplett gestrichen? Oder wird der Satz, den ich bekomme, dann einfach gekürzt??