Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Umschuldung mit zweiten Kreditnehmer - welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    09.03.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    13

    Umschuldung mit zweiten Kreditnehmer - welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

    Schleppe nun schon seit einigen Jahren diverse Altlasten - ich nenn sie mal ganz frech "Jugendsünden" - mit mir herum.
    Zeil ist es bald wieder mit weißer Weste durchs Leben gehen zu können, daher strebe ich eine Umschuldung an.
    Der Betrag pegelt sich im mittleren vierstelligen Bereich ein, also nicht ohne weiteres innerhalb einer kurzen Zeitspanne aufzubringen.

    Hab mal ein bisschen rumgerechnet und komme zu dem Schluss dass mein Einkommen nicht Absicherung genug sein wird für eine Kreditaufnahme, daher die Überlegung einen zweiten Kreditnehmer anzugeben.
    Inwiefern habe ich da Spielraum was die Auswahl der Person betrifft - also, muss es zwingend der Lebenspartner sein oder könnte ich theoretisch auch eine beliebige Person hinzuziehen und, ganz wichtig:
    Inwiefern würde sich das Einkommen der zweiten Person auf die Kreditzinsen auswirken?

    Es wäre ja meines Wissensstandes nach so, dass die Zinsen sinken müssten wenn der zweite Kreditnehmer ein solides Einkommen sowie keine Schufaeinträge vorweisen kann, welche Rolle spielt dann meine eher schlechte Ausgangsposition was Bonität betrifft?

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    16.02.2017
    Beiträge
    15
    Hallo,

    ja diese "Altlasten" können einem sehr lange ganz schön auf die Nerven gehen!
    Im mittleren vierstelligen Bereich ist zwar nicht wenig aber zum Glück auch nicht
    unglaublich hoch. Also natürlich, höher geht immer aber ich denke du weißt was ich meine.

    Also meines Wissens nach muss die zweite Person nicht dein Lebenspartner sein. Sie muss nur
    frei von Schulden sein und das Einkommen muss die Ansprüche der Bonität erfüllen.
    Ähnlich wie bei einem Bürgen.
    Wenn das Einkommen der Person recht hoch ist wird das Risiko für einen Kreditausfall für
    Bank minimiert und so kann es sich positiv auf die Kreditzinsen auswirken, da die Bank sich
    sicher sein kann, dass gezahlt wird.
    Der zweite Kreditnehmer tritt also quasi an deine Stelle und somit hat deine schlechte Ausgangsposition
    keine Relevanz mehr.
    Geändert von Martin Jung (15.03.2018 um 17:05 Uhr)

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    12.07.2017
    Ort
    Miltenberg
    Beiträge
    10
    Ich hoffe, dass Sie bald Ihre Probleme lösen werden.
    Danke für ein Link)

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    23
    Wie sieht es denn aus ?

    Wenn man schon so einen Schritt macht, dann sollte man sich auch beraten lassen. So geht man auf Nummer sicher und vor allem verhindert man weitere Fehler.
    Ich selber habe mir unterschiedliche Informationen geholt; dabei auch bei einen Vergleich gemacht welcher mir sehr gut geholfen hat.

    Natürlich sollte jeder gucken wie und was er machen will.
    Ich persönlich hatte mir halt auch so meine ganzen Infos gesucht.
    Geändert von Martin Jung (15.03.2018 um 17:05 Uhr)

  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    12
    Mit Umschulden habe ich leider keine Erfahrungen gemacht, kann mich aber tiim anschließen- sich erstmal gründlich zu informieren ist in diesem Fall sehr wichtig, immerhin ist sehr viel Geld im Spiel. Infos kann man bei Google immer finden, ich habe vor einigen Monaten einen Kredit aufgenommen und habe mich erstmal auf erkundigt

    Schau mal ob du da etwas Nützliches zum Thema finden kannst
    Geändert von Martin Jung (15.03.2018 um 17:05 Uhr)
    "Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht

  6. #6
    Viele Angebote kann man sehr gut im Internet vergleichen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •