Kindergeld für Volljährige: Suche nach Ausbildungsplatz nachweisen

 - 

Für volljährige Kinder gibt es nur unter bestimmten Voraussetzungen noch Kindergeld. Eine davon ist: Falls das Kind keinen Ausbildungsplatz hat, muss es sich um einen solchen kümmern. Dazu hat sich das FG Sachsen geäußert.

Das Kind, erklärten die Richter, müsse glaubhaft machen, dass es sich um einen Ausbildungsplatz bemüht. Können Eltern und Kind allerdings keine Ausbildungsstätten nennen kann, bei denen sich das Kind beworben hat, oder auch nur nähere Angaben über den Ablauf behaupteter Bewerbungen machen, gibt es kein Kindergeld mehr. Der Nachweis hinsichtlich der Bemühungen um einen Ausbildungsplatz gilt in einem solchen Fall als nicht erbracht (FG Sachsen, Urteil vom 19.7.2011, Az. 6 K 1290/06 (Kg)).

Weitere News zum Thema
  • [] Für viele Alleinerziehende und Eltern in Trennung ist es sehr wichtig zu wissen, was ihnen finanziell zusteht und welche Rechte und Pflichten sie haben. Dr. Otto N. Bretzinger, Jurist und Fachbuchautor, und Silke Wildner, Bloggerin und selbst alleinerziehende mehr

  • [] Einer gesunden Frau entstanden Kosten durch eine Präimplantationsdiagnostik (PID), die wegen der Erkrankung ihres Partners durchgeführt wurde. Die Kosten sind steuerlich abziehbar, sagt der BFH. Das gilt auch für den Fall, dass das Paar nicht verheiratet mehr

  • [] Wenn die Scheidung beantragt ist, kann jeder Ehegatte von dem anderen Auskunft über das Vermögen zum Zeitpunkt der Trennung verlangen. Wann genau die Trennung stattgefunden hat, ist manchmal nicht eindeutig – so wie in diesem Fall. mehr

Weitere News zum Thema