Mautgebühren sind mit Entfernungspauschale abgegolten

 - 

Mautgebühren werden bei den Werbungskosten nicht zusätzlich zur Entfernungspauschale anerkannt. Grund: Mit der Pauschale sind sämtliche Aufwendungen für Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte abgegolten.

Eine Arbeitnehmerin fuhr auf dem Weg von ihrer Wohnung zur Arbeitsstätte jeden Tag durch einen Tunnel. In ihrer Steuererklärung machte sie die Pkw-Maut von 0,75 Euro pro Tunneldurchfahrt neben der Entfernungspauschale steuerlich geltend. Das Finanzamt erkannt die Tunnel-Maut nicht an.

Das FG Schleswig-Holstein bestätigte diese Auffassung. Begründung: Mit der Pauschale seien grundsätzlich sämtliche Aufwendungen für Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte abgegolten. Nur außergewöhnliche Kosten könnten neben der Entfernungspauschale abgezogen werden. Kosten für die Straßenbenutzung seien aber gerade typische Aufwendungen, die durch die Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte veranlasst seien (FG Schleswig-Holstein, Urteil vom 30.9.2009, Az. 2 K 386/07).

URL:
https://www.steuertipps.de/beruf-job/werbungskosten/mautgebuehren-sind-mit-entfernungspauschale-abgegolten