Kosten für persönlichkeitsbezogene Fortbildung sind abziehbar

 - 

Persönlichkeitsbezogene Lehrgänge, die in erster Linie auf den ausgeübten Beruf oder auf eine zukünftige Tätigkeit ausgerichtet sind, dürfen als Werbungskosten bei der Steuererklärung angesetzt werden.

In dem Urteil des Finanzgerichts Münster machte ein berufstätiges Ehepaar einen Teil der Werbungskosten für persönlichkeitsbezogene Lehrgänge geltend.
Das FG entschied, dass die angesetzten Fortbildungskosten, die einen konkreten Bezug zur beruflichen Tätigkeit der Eheleute haben, abziehbar sind. Nicht anerkannt wurden hingegen Kurse, die zwar auch der beruflichen Tätigkeit nützen können, aber nicht berufsspezifisch sind. In diesem Fall dienten die Kurse der allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung des Ehepaars. (FG Münster, Urteil vom 27.11.2009, Az. 4 K 1802/08 E)

Steuertipp
Der Druck zur ständigen Fortbildung oder Weiterbildung auf die Arbeitnehmer wächst. Dies haben auch viele der Finanzgerichte erkannt und entscheiden immer häufiger für den Steuerzahler. Sie sollten daher auf jeden Fall versuchen, die Kosten Ihrer Fortbildung oder Weiterbildung von der Steuer abzuziehen.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.