Doppelte Haushaltsführung bei einem Zimmer im Haushalt der Eltern

 - 

Ein eigener Hausstand setzt maßgeblich voraus, dass der Arbeitnehmer eine Wohnung besitzt, die er unter Umständen bewohnen kann, die seinen Lebensbedürfnissen entsprechen.

Bei einem 27-jährigen Berufsfußballspieler, der über ein gehobenes Einkommen verfügt und der bereits mit einer Lebensgefährtin gemeinsam einen eigenen Haushalt geführt hatte und dann mit in die Wohnung der Eltern zieht, um dort ein Zimmer mit 10,8 m² zu bewohnen, geht das Finanzgericht Hessen davon aus, dass der eigene Hausstand lediglich zur Erzielung von Steuervorteilen behauptet wird (Urteil vom 24.6.2009, Az. 5 K 1919/07).

Hintergrund

Das sind die Voraussetzungen für die steuerliche Anerkennung einer doppelten Haushaltsführung:

  • Am Wohnort haben Sie Ihre Hauptwohnung mit eigenem Hausstand.
  • Am auswärtigen Beschäftigungsort haben Sie eine Zweitwohnung.
  • Die Gründung der Zweitwohnung ist beruflich veranlasst.

Bei doppelter Haushaltsführung sind als Werbungskosten abzugsfähig:

  • Fahrtkosten
  • Verpflegungskosten
  • Aufwendungen für die Zweitwohnung
  • Umzugskosten

Download-Tipp: Doppelte Haushaltsführung (PDF-Broschüre)

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.