Wann ist Nachhilfeunterricht absetzbar?

 - 

Jetzt geht sie wieder los, die große Zeit der Nachhilfelehrer und Nachhilfeinstitute, die den Viertklässlern den Weg aufs Gymnasium ebnen sollen. Steuerlich absetzbar ist das nur in einem einzigen Fall.

Grundsätzlich gilt: Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung sind steuerlich nicht absetzbar. Besucht Ihr Kind eine Privatschule, deren Kosten sie in gewissem Rahmen steuerlich geltend machen können, gilt ebenfalls, dass kostenpflichtige zusätzliche Kurse sich steuerlich nicht auswirken.

Einzig nach einem beruflich bedingten Umzug kann sich Nachhilfeunterricht im Rahmen der Werbungskosten steuermindernd auswirken: Der Höchstbetrag, der für die Anerkennung umzugsbedingter Unterrichtskosten für ein Kind maßgebend ist, beträgt bei Beendigung des Umzugs ab

  • 1.3.2014 1.802 €;

  • 1.3.2015 1.841 €.

Weitere News zum Thema

  • Neues BMF-Schreiben zu Auslandsdienstreisen

    [] Ein aktuelles Schreiben des Bundesfinanzministeriums beschäftigt sich mit der steuerlichen Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab dem 1.1.2018. mehr

  • Mietkosten während des Studiums absetzbar - wenn Papa zahlt?

    [] Das FG Niedersachsen musste sich mit einer Studentin beschäftigen, deren Vater eine Wohnung für sie angemietet hatte: Kann die Tochter die Kosten für Makler und Miete als vorweggenommene Werbungskosten geltend machen, obwohl ihr Vater zahlte? mehr

  • Dienstleistungen einer Gesellschaft an ihre Gesellschafter

    [] Dienstleistungen, die Personenzusammenschlüsse an ihre Mitglieder zur Ausübung einer nicht steuerbaren oder steuerfreien Tätigkeit erbringen, sind steuerfrei, wenn dies nicht zu Wettbewerbsverzerrungen führt. Zu dieser Regelung gibt es zwei neue Urteile. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.