Arbeiten im Ausland: Einfach zur Steuererklärung

Ihr Arbeitgeber schickt Sie regelmäßig in die Welt und Sie gehen Ihrer Tätigkeit dann im Ausland nach? Dann ist es meist nicht einfach, eine gute Work-Life-Balance aufrechtzuerhalten. Es gibt ständig Neues zu organisieren. Wer denkt da schon an die Einkommensteuererklärung?

Doch gerade dann, wenn Sie beruflich im Ausland arbeiten, birgt die Steuererklärung Gefahren:

  • In welchem Land oder in welchen Ländern sind Sie steuerpflichtig?

  • Welche gesetzlichen und rechtlichen Grundlagen gelten für Sie?

  • Wie können Sie eine doppelte Besteuerung vermeiden?

  • Wie trage ich die Informationen in die Steuererklärung ein?

Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen diese Broschüre. Wir begleiten Sie auf dem Weg von der Auslandstätigkeit zur Steuererklärung.

Sie erhalten zunächst alle nötigen Hintergrundinformationen zu Doppelbesteuerungsabkommen, dem Auslandstätigkeitserlass und Grenzgänger-Regelungen. Auch helfen wir Ihnen, Schritt für Schritt die Kosten richtig zuzuordnen, aufzuteilen und steuerlich abzusetzen. So holen Sie das meiste raus und machen alles richtig. Sie müssen also keine Angst haben im In- oder Ausland Steuern zu hinterziehen.

Durch viele Beispiele, Checklisten und praktische Tipps, gelingt Ihnen der sichere Umgang mit Ihrem Arbeitgeber und dem Finanzamt.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis des Beitrags

  • 1. Formen der Steuerpflicht in Deutschland
    • 1.1 Unbeschränkte Steuerpflicht (§ 1 Abs. 1 EStG)
      • 1.1.1 Welteinkommensprinzip
      • 1.1.2 Alles eine Frage des Wohnsitzes
    • 1.2 Erweiterte unbeschränkte Steuerpflicht (§ 1 Abs. 2 EStG)
    • 1.3 Antragsveranlagung zur unbeschränkten Steuerpflicht (§ 1 Abs. 3 EStG)
    • 1.4 Beschränkte Steuerpflicht (§ 1 Abs. 4 EStG)
    • 1.5 Wechsel der Steuerpflicht
      • 1.5.1 Unbeschränkt zu beschränkt und umgekehrt
      • 1.5.2 Unbeschränkt zu nicht steuerpflichtig und umgekehrt
  • 2. Ausländische Arbeitnehmereinkünfte
    • 2.1 Begrifflichkeiten
      • 2.1.1 DBA – was ist das überhaupt?
      • 2.1.2 Was ist das OECD-MA?
    • 2.2 Erste Schritte
      • 2.2.1 Ansässig oder nicht?
    • 2.3 Besteuerung von Arbeitnehmereinkünften nach DBA
      • 2.3.1 Grundsatz nach OECD-MA
      • 2.3.2 Die 183-Tage-Regel
      • 2.3.3 Arbeitgeberbegriff nach dem DBA
  • 3. So geraten Sie nicht in die Falle der Doppelbesteuerung
    • 3.1 So funktioniert die Besteuerung ausländischer Einkünfte
      • 3.1.1 Art. 23 OECD-MA zur Vermeidung der Doppelbesteuerung
      • 3.1.2 So helfen Ihnen DBA und EStG die Doppelbesteuerung zu vermeiden
    • 3.2 So vermeiden Sie in Ihrer Steuererklärung die Doppelbesteuerung
      • 3.2.1 Wenn die Freistellungsmethode angewendet wird
      • 3.2.2 Progressionsvorbehalt
      • 3.2.3 Steuerermäßigung bei der Anrechnungsmethode
    • 3.3 Besteuerung nach Auslandstätigkeitserlass
      • 3.3.1 Was gilt als begünstigte Tätigkeit?
      • 3.3.2 Was sonst noch wichtig ist
  • 4. Nationale Rückfallklauseln
    • 4.1 § 50d Abs. 8 EStG
    • 4.2 § 50d Abs. 9 EStG
    • 4.3 Treaty Override – Interessante Entscheidungen zur Rückfallklausel
  • 5. Die Einkommensteuererklärung steht an – Wie gehen Sie am besten vor?
    • 5.1 Schritt 1: Wer hat das Besteuerungsrecht?
    • 5.2 Schritt 2: Wie sind die Zahlungen zuzuordnen (laufend, einmalig, nachträglich)?
      • 5.2.1 Welche Kosten können der Auslandstätigkeit zugeordnet werden?
      • 5.2.2 Welche Kosten müssen Sie gesondert betrachten?
    • 5.3 Schritt 3: Wie ermitteln Sie die Einkünfte?
      • 5.3.1 Werbungskosten richtig abziehen
      • 5.3.2 Unterkunftskosten
      • 5.3.3 Reisekosten von Familienmitgliedern
  • 6. Anlage N AUS – Wann und wie Sie diese ausfüllen
    • 6.1 Allgemeines zur Anlage N AUS
    • 6.2 Wer muss eine Anlage N AUS ausfüllen?
    • 6.3 Was muss eingetragen werden?
  • 7. Praktische Tipps
    • 7.1 Unterlagen und Informationen
    • 7.2 Vorteile und Zulagen
  • 8. Grenzgänger
    • 8.1 DBA mit Grenzgänger-Regelung
    • 8.2 Die Krux der täglichen Rückkehr
    • 8.3 Sonderregelungen der Grenzstaaten
      • 8.3.1 Sonderregelungen – Schweiz
      • 8.3.2 Sonderregelungen – Belgien
    • 8.4 Nachbarländer ohne Grenzgängerregelung
    • 8.5 Weitere Besonderheiten bei Grenzgängern
      • 8.5.1 Kirchensteuer
      • 8.5.2 Vermögenswirksame Leistungen
      • 8.5.3 Sozialversicherung
      • 8.5.4 Kindergeld
      • 8.5.5 Härteausgleich