Reisebüro-Mitarbeiter: Expedientenrabatte sind steuerpflichtig

 - 

Reiseunternehmen haben ein Interesse daran, dass Mitarbeiter von Reisebüros ihre Reisen empfehlen. Deshalb dürfen sie oft vergünstigt in die entsprechenden Gebiete fahren. Diese kostenlosen oder verbilligten Reisen sind steuerpflichtiger Arbeitslohn!

Das FG Münster entschied, dass die Angestellte eines Reisebüros den geldwerten Vorteil der Reisen versteuern muss, die sie in den zurückliegenden sechs Jahren mit ihrem Lebensgefährten unternommen hatte.

Die Angestellte hatte von einem Reiseveranstalter als Belohnung für besonders viele vermittelte Reisen Urlaube in Mexiko, den USA und auf den Kanarischen Inseln erhalten. Der Versteuerung des geldwerten Vorteils versuchte sie durch das Argument zu entgehen, die Reisen seien für ihren Beruf wichtig – Stichwort "Informationsgewinnung".

Dem folgten die Richter nicht. Die Inanspruchnahme der Reiseleistungen sei nicht nur beruflich, sondern auch privat veranlasst gewesen. Da die Richter keine Möglichkeit sahen, den beruflich veranlassten Anteil vom privat veranlassten zu trennen, musste die Angestellte den gesamten Betrag versteuern (FG Münster, Urteil vom 29.6.2011, Az. 4 K 258/08 E).

URL:
https://www.steuertipps.de/beruf-job/einnahmen-lohn-gehalt/reisebuero-mitarbeiter-expedientenrabatte-sind-steuerpflichtig