Neues Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Liechtenstein und Deutschland

 - 

Am 16.8. haben Deutschland und Liechtenstein den Entwurf eines Doppelbesteuerungsabkommens unterzeichnet. Eine hochinteressante Frage wird darin leider ausgeklammert.

Mit dem Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) wollen Liechtenstein und Deutschland regeln,

  • wie in Liechtenstein verdientes Geld von in Deutschland wohnenden Steuerzahlern zu besteuern ist
  • wie Anleger zu besteuern sind, die im eigenen Land ihr Geld investieren.

Das Abkommen soll noch in diesem Jahr unterzeichnet werden. Bisher liegt nur der Entwurf vor. Der Abkommenstext wird, wie international üblich, erst nach Unterzeichnung veröffentlicht werden.

Doch schon jetzt ist bekannt, welche Fragen das Abkommen nicht behandelt:

  • Wie werden bisher unversteuerten Kapitalanlagen deutscher Anleger in Liechtenstein nachversteuert?
  • Wird es eine Art Abgeltungsteuer geben, so wie sie kürzlich mit der Schweiz vereinbart wurde?

Diese Themen sollen Gegenstand künftiger Gespräche über die Frage des Abschlusses eines gesonderten – vom DBA getrennten – Abkommens sein.

URL:
https://www.steuertipps.de/beruf-job/einnahmen-lohn-gehalt/neues-doppelbesteuerungsabkommen-zwischen-liechtenstein-und-deutschland